Diverses Shopping-Center nutzen späten Ladenschluss

Shopping-Center nutzen späten Ladenschluss

Shopping-Center nutzen späten Ladenschluss

Allerdings passen sich viele Center-Betreiber den regionalen Erfordernissen an.

Wenn am 1. Juni das neue Ladenschlussgesetz in
Kraft tritt, wird nahezu jedes deutsche Shopping Center längere
Öffnungszeiten anbieten. Das ergab eine repräsentative Umfrage des
German Council of Shopping Centers (GCSC) unter seinen Mitgliedern,
die rund 300 der insgesamt 338 in Deutschland aktiven Shopping Center
stellen.

Rund 60 Prozent der befragten Center-Manager möchten demnach
samstags künftig bis 18.30 / 19.00 Uhr für ihre Kunden da sein, 40
Prozent wollen sogar bis 20 Uhr öffnen.

Anzeige

Derzeit noch in der Diskussion sind variable Modelle für die Sommer-
respektive Wintersaison; voraussichtlich werden viele Center im Winter
zusätzlich das Zeitfenster bis 20 Uhr ausschöpfen.

Bemerkenswert ist,
dass auch die großen Center-Betreiber keine Pauschalregulierungen,
sondern eine grundsätzlich Anpassung der Öffnungszeiten an regionale
Erfordernisse anstreben – jedoch mit einhelligem Trend zu verlängerten
Öffnungszeiten.

Elisabeth Lange, Vorstandsvorsitzende des GCSC, sieht
in dieser hohen Akzeptanz auch Konsequenzen für die Innenstädte:
„Genau die Hälfte der 2002 neu eröffneten Shopping Center befinden
sich in der Innenstadt und leisten einen Beitrag zu deren Renaissance.
Gerade Innenstadt-Center werden mit ihrem klaren Votum für den „langen
Samstag“ Zeichen für den übrigen Einzelhandel setzen.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...