Diverses So werden Sie Turnarounder

Welche Firmen teilnehmen können, wer über die Sieger entscheidet und was sich die Jury unter preiswürdigen Turnarounds vorstellt. Die Auszeichnung vergeben BDO und impulse in drei Größenklassen. Hier finden Sie alle Informationen.

Die Kandidaten

Als „Turnarounder des Jahres“ kommen Unternehmer, Vorstandsvorsitzende oder Geschäftsführer in Betracht. Entscheidend ist, dass sie ihr Unternehmen aus einer ernsten Krise herausgeführt haben. Plastisch formuliert: Die Firma muss in der Öffentlichkeit als „schwieriger Fall“ wahrgenommen worden sein, belegt etwa durch massive oder anhaltende Verluste.

Anzeige

Die Sieger

Gekürt wird ein „Turnarounder des Jahres“ in drei Größenklassen: für Unternehmen mit bis zu 500, mit bis zu 1000 und mit mehr als 1000 Mitarbeitern.

Der Turnaround

Die Trendwende muss nachhaltig sein. Beispiel: ein Jahr schwarze Null plus ein Jahr fühlbare Rendite, dazu eine Unternehmensstrategie, die eine positive Entwicklung erwarten lässt.

Als „Turnarounder des Jahres“ kann nur prämiert werden, wer das ursprüngliche Unternehmen in seinem Kern erhalten hat. Dies schließt (deutlichen) Personalabbau nicht aus, ebenso wenig eine zukunftsweisende Modifikation des Geschäftsmodells. Nicht prämiert werden jedoch Produktionsunternehmen, von denen nach der Restrukturierung nur noch bloße Vertriebsgesellschaften mit einem Bruchteil der ursprünglichen Belegschaft übrig sind.

Prinzipiell gilt: Je mehr Arbeitsplätze erhalten bleiben und je eindrucksvoller das Sanierungskonzept, desto höher sind die Siegchancen.

Die Kategorien

Die Auszeichnung „Turnarounder des Jahres“ vergeben BDO und impulse in drei Größenklassen: für Unternehmen bis 500, bis 1000 Mitarbeiter und für solche mit mehr als 1000 Beschäftigten (Änderungen vorbehalten).

Sind Sie der Meinung, dass Ihnen selbst ein Turnaround gelungen ist? Dann sind Sie herzlich eingeladen, mit der Redaktion Kontakt aufzunehmen und sich zu bewerben. Gern können Sie auch Kandidaten vorschlagen, falls Sie in Ihrem geschäftlichen oder privaten Umfeld (oder auch über die Medien) einen auszeichnungswürdigen „Turnarounder“ kennen.

Die Jury

Die Sanierungsstrategien werden von einer Jury unter der Leitung von Professor Hans-Jürgen Kirsch (Uni Münster, Institut für Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung) bewertet. Die weiteren Mitglieder: Christian Dyckerhoff (BDO), Eberhard von Rund­stedt (von Rundstedt HR Partners), Albrecht von der Hagen (Die Familienunternehmer – ASU), Martin ­Fischedick (Commerzbank), Matthias Wittstock (Bundeswirtschaftsministerium) und Nikolaus Förster (impulse).

Schirmherr des „Turnarounder des Jahres“ ist Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler (FDP).

Die Bewerbung

Wer sich bewerben oder einen Kandidaten benennen möchte, wendet sich per Email an turnarounder@impulse.de, per Telefon unter 040-3703-8584 oder schriftlich an:

G+J Wirtschaftsmedien – Chefredaktion impulse
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Stichwort »Turnarounder«.

Achtung: Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 30. Juni verlängert; bis dahin können Vorschläge und Bewerbungen eingereicht werden.

Laden Sie sich gleich den Anmeldebogen für die Bewerbung zum „Turnarounder des Jahres“ (PDF) herunter.

Oder Sie füllen den Fragebogen einfach online aus:

So werden Sie Turnarounder:

Hier geht’s zum Online-Fragebogen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...