Diverses Spiel aus Licht und Farben

"Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht anzünden", sagte einst Franz von Assisi. Licht schützt nicht nur vor Dunkelheit, sondern trägt auch zum Wohlbefinden bei. Und wenn es sich hinter einem Glasballon des Traditionsunternehmens Lamberts verbrigt, hat es zugleich Sammlerwert. Denn die mundgeblasenen Lichtobjekte sind allesamt Unikate. "Jeder Käufer erwirbt nicht nur ein Lichtobjekt, sondern zugleich auch ein Kunstwerk", verspricht Firmenchef Stephan Lamberts.

Die 1934 gegründete Glashütte Lamberts hat sich in einem Nischenmarkt etabliert und ist eines von weltweit drei Unternehmen, das mit traditioneller Technik mundgeblasene Flachgläser herstellt.

Trotz altbewährter Glasmacherkunst legt das Traditionsunternehmen großen Wert auf Innovationen – und hat beispielsweise die so genannten Lichttafeln kreiert. Farbige Glastafeln werden dazu auf eine Edelstahlhalterung montiert und von hinten beleuchtet, so dass eine starke Raumwirkung entsteht. Einige Werke aus der Oberpfalz sind beispielsweise in der Pfizer-Zentrale in New York oder in der Lounge des Flughafens Hongkong zu sehen.

Anzeige

Aktion für impulse-Leser

Die Standleuchten sind auf einem Edelstahlfuß montiert, etwa 1,55 Meter hoch und in sechs verschiedenen Farbgebungen erhältlich. Der Preis für die beiden gezeigten Modelle beträgt 1.190 Euro. impulse-Leser, die bis zum 27. April 2006 bestellen, erhalten die Leuchtballons zu einem Sonderpreis von 1.050 Euro. Bestellungen sind per E-Mail unter info@lichttafel.de möglich. Bitte geben Sie als Stichwort „impulse“ an und welches Modell („terrakotta“ oder „bunt“) Sie bestellen möchten.

Weitere Infos unter www.lamberts.de oder telefonisch unter 09632/2371.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...