Diverses Sternengucker in Japan

Titan aus dem Sauerland, ein handgefertigtes Planetarium oder ein T-Shirt-Wettbewerb. In den Händen deutscher Unternehmen wird vieles zu Gold.

Wer sich das größte Planetarium
der Welt leistet, will nicht am falschen
Ende sparen. Je nach Extrawünschen
kostet es drei bis vier Millionen Euro, sich
bei Carl Zeiss einen Sternenprojektor in
Handarbeit fertigen zu lassen – jedenfalls
wenn man das Topmodell Universarium
will, wie die japanische Stadt Nagoya.

Digitale
Projektoren sind zwar billiger, liefern
aber blassere und gröber aufgelöste
Bilder. Die optisch-mechanischen Tee-Eier,
wie die Zeiss-Mitarbeiter die kugelförmigen
Projektoren nennen, erzeugen astronomisch
exakte Sternenhimmel mit Tausenden
haarfeinen Lichtleitfasern, die per
Hand in Lochscheiben gesetzt werden.
Von Fachkräften mit der schönsten Berufsbezeichnung
überhaupt: Sternenfädlerin.

Anzeige

Klicken Sie auf die Weltkarte: Auf den violetten Punkten erfahren Sie, welcher Mittelständler im jeweiligen Land aktiv ist. Wollen Sie sich auf der Weltkarte in verschiedene Richtungen bewegen? Nutzen Sie einfach das Navigationsfeld in der linken oberen Bildecke.


Made in Germany VI auf einer größeren Karte anzeigen

Klicken Sie auf die Links und erfahren Sie mehr über die Firmen und ihre Projekte:

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Intershop – Jena down under

Hess Natur – Miss Sommerregen

Zendome – Himmelgewölbe

Tital – Aus einem Guss

Beiersdorf – Blasses Asien

Zurück zum Artikel

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Will ich
auch, dachte der Millionär aus Hongkong,
als er Kimi Räikkönens Motorrad sah.
Beruflich stellt der Chinese Motorroller her,
privat bevorzugt er schnellere Gefährte.
Seine neueste Errungenschaft fügt sich
harmonisch neben dem Bugatti mit 1001
PS in die Sammlung ein. Zwar hat das
Motorrad
von Walz Hardcore Cycles nur
120 PS, dafür Lack und Leder des Sportwagens.
Für die Sonderanfertigung hat der
Chinese Marcus Walz verpflichtet.

Seit 1993 pimpt Walz in
Hockenheim, auch schon für Brad Pitt. Walz
hat massig Tattoos und Filialen in Miami,
Kawasaki City, Barcelona und im ungarischen
Györ. Und wirklich viel zu tun: Ein
Jahr musste der Mann aus Hongkong der
Fertigstellung seiner Maschine harren.

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Intershop – Jena down under

Hess Natur – Miss Sommerregen

Zendome – Himmelgewölbe

Tital – Aus einem Guss

Beiersdorf – Blasses Asien

Zurück zum Artikel

Intershop – Jena down under

Schnäppchenjagden auf
dem Flohmarkt bei sengender Hitze gehören
der Vergangenheit an. Heute findet der
australische Sparfuchs seine Beute bei Trading
Post, einer Kombination aus Secondhandshop
und Auktionshaus im Internet.
Telstra, ein Telekommunikationsunternehmen
aus Melbourne, beauftragte Intershop
2008, die Plattform zu entwickeln.

Nun der Folgevertrag: Das Unternehmen
aus Jena übernimmt für drei Jahre die Pflege
dieser und anderer Websites der Australier.
Die zahlen dafür 13 Millionen Euro. Da
lohnt sich auch eigens die Eröffnung der
ersten Niederlassung auf dem fünften Kontinent.
Bislang sind die Jenaer nur in Europa
und den USA vertreten. Dort verkauft der
1992 gegründete Namensvetter der einstigen
DDR-Konsumtempel unter anderem
sein wichtigstes Produkt: eine Software für
Verkaufsplattformen im Internet.

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Intershop – Jena down under

Hess Natur – Miss Sommerregen

Zendome – Himmelgewölbe

Tital – Aus einem Guss

Beiersdorf – Blasses Asien

Zurück zum Artikel

Hess Natur – Miss Sommerregen

Der Name des Models
klingt übersetzt wie Sommer Regen Eichen.
Er verpflichtet. Summer Rayne Oaks engagiert
sich für die Umwelt. Aktuell bei einem
von Hess Natur ins Leben gerufenen T-Shirt-
Wettbewerb in New York. Miss Sommerregen
zieht die Baumwollstücke aber nicht
etwa an. Vielmehr entscheidet sie als
Jurymitglied
über Designvorschläge.

Das
Gewinnermotiv wird sodann von Muhammad
Yunus, für die Vergabe von Mikrokrediten
mit dem Friedensnobelpreis
geehrt, produziert. Nicht von seiner Grameen
Bank, versteht sich. Sondern von
Grameen Knitwear, der Textilsparte seines
Unternehmens. Die Hälfte der Erlöse
kommt der Stiftung der Butzbacher Textilfirma
zugute, die in Indien die Bildung von
Mädchen und Frauen fördert.

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Intershop – Jena down under

Hess Natur – Miss Sommerregen

Zendome – Himmelgewölbe

Tital – Aus einem Guss

Beiersdorf – Blasses Asien

Zurück zum Artikel

Zendome – Himmelsgewölbe

Nicht lang schnacken, Kopf in
Nacken. Und schon ist man nicht länger in
Paris, sondern in Istanbul. Genauer gesagt
in den Moscheen und Kirchen der Stadt am
Bosporus. Zendome macht’s möglich. Man
nehme: Fotos der Gotteshäuserkuppeln,
ein Gerüst in Form einer Halbkugel und
eine
passende Leinwand. Heraus kommt
eine begehbare 360-Grad-Projektion der
kunstvoll gestalteten Runddecken.

Sie ist
Teil einer Ausstellung im Pariser Grand
Palais,
die die türkische Stadt auf der eurasischen
Grenze porträtiert. Das von Zendome
vermietete Kuppelgebilde ist fast vier
Meter
hoch und steht auf ebenso hohen
Säulen. Die Halbkugeln gibt es auch in größeren
Varianten mit bis zu 1000 Quadratmetern
Innenfläche und in bodenständig.

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Intershop – Jena down under

Hess Natur – Miss Sommerregen

Zendome – Himmelgewölbe

Tital – Aus einem Guss

Beiersdorf – Blasses Asien

Zurück zum Artikel

Tital – Aus einem Guss

Der Name ist Programm. Titan und
Aluminium sind es, die in Bestwig gegossen
werden. In diesem Jahr präsentiert Tital
erstmals seine Produkte in Moskau auf
der Maks. So heißt die russische Luft- und
Raumfahrtausstellung, die alternierend
mit der Berliner Ila stattfindet. Der Messeauftritt
soll den Ausbau des Osteuropageschäfts
der Sauerländer beflügeln. Das
hat noch viel Luft. Zahlreiche Tupolews
und Jakowlews, russische Flugzeugtypen,
sind dort weiter im Einsatz.

Nach und nach
werden sie aber von neueren Modellen,
etwa
dem Suchoi Superjet 100, abgelöst.
Die rüstet Tital mit Feingussteilen wie
Notrutschenhaken
und Antivereisungsdüsen
für die Tragflächen aus. Auch Gaspedale
und Lenkräder bauen die 400 Mitarbeiter.
Die werden nicht nur in luftigen Höhen
gebraucht,
sondern auch in Branchen mit
Bodenhaftung. Beim Rennsport etwa.

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Intershop – Jena down under

Hess Natur – Miss Sommerregen

Zendome – Himmelgewölbe

Tital – Aus einem Guss

Beiersdorf – Blasses Asien

Zurück zum Artikel

Beiersdorf – Blasses Asien

Was für den Mitteleuropäer attraktive Bräune, ist für den Asiaten vornehme Blässe. Deshalb stellt Beiersdorf in seinem Werk am Rande von Bangkok keine Bräunungscremes sondern Hautpflege mit Whitening-Effekt her. Diese und andere regionale Spezialprodukte verkaufen die Hamburger etwa in Thailand, Vietnam, Malaysia und Singapur.

Nun hat das Unternehmen zehn Millionen Euro investiert um die Kapazität des Werkes zu erhöhen. Jährlich können nun 31000 Tonnen Nivea- und Eucerin-Produkte produzieren. Bei Bedarf besteht Möglichkeit, die Werksleistung noch einmal fast verdoppeln. Beiersdorf ist seit 1972 mit der Tochtergesellschaft in Thailand vertreten und beschäftigt dort rund 460 Mitarbeiter.

Walz Hardcore Cycles – Wie Brad und Kimi

Intershop – Jena down under

Hess Natur – Miss Sommerregen

Zendome – Himmelgewölbe

Tital – Aus einem Guss

Beiersdorf – Blasses Asien

Zurück zum Artikel

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...