Diverses „Suite Dreams“ in Hamburg

Neun First-Class-Hotels bieten in diesem Sommer den Traum von Luxus und Lifestyle in den schönsten Suiten der Stadt an. Und das zu sommerlichen Preisen. Ob Blick über die Alster, zentrale Citylage oder Fleetanbindung mit hoteleigenem Anleger, ob modern und oder traditionell - eines haben alle beteiligten Hotels gemeinsam: Sie bieten erstklassigen Service und anspruchsvolles Ambiente mit typischem Hamburger Understatement.

Wer den Tag beispielsweise beim Champagnerfrühstück über den Dächern der Innenstadt auf dem Balkon einer Suite im Side Hotel (Foto rechts) beginnt, erwartet auch vom Rest des Tages ausgefallenen Genuss. Vom Hotel nur wenige Gehminuten entfernt, locken zwischen ABC-Straße und Neuer Wall schöne Geschäfte zum ausgedehnten Bummel, der sich ideal abschließen lässt in den Cafés an den Bootsanlegern rund um die Außenalster. Der beste Blick auf das Panorama der Stadt ist hier immer garantiert.

Am Abend erleben Besucher Kunst und Kultur bei den Sommergastspielen auf den Bühnen der Theater: Im Thalia Theater etwa spielt im August YOUNG.EURO.CLASSIC – junge Orchester aus aller Welt mit ungewöhnlichen Programmen, erstaunlichem Können und viel jugendlicher Begeisterung.

Anzeige

Ein besonderes Theater-Highlight jeden Sommer: Der Hamburger Jedermann unter freiem Himmel in der Speicherstadt. Wer zu leichterer Kleidung auch leichtere Kulturkost bevorzugt, lässt sich bei den vielfältigen Musicalproduktionen von König der Löwen bis Mamma Mia von prachtvollen Inszenierungen beeindrucken. Zurück auf der Suite im Side Hotel wartet abends ein Aroma-Blüten-Bad darauf, die Gäste zu regenerieren.

Bereits im Hotel edle Kunst erleben kann man im Hotel Louis C. Jacob mit seiner 200jährigen Geschichte. Hier, an der Elbchaussee, wohnte schon der Impressionist Max Liebermann, als er im Jahr 1902 seine berühmte Lindenterrasse malte. Noch heute nehmen die Gäste dort im Sommer Platz, um den Zauber des Ortes mit Blick auf die Elbe zu genießen. Wer auch beim Einschlafen den Elbblick nicht vermissen möchte, ist in einer Suite bei einer Flasche Jacobs Cuvée und einer kleinen Überraschung gut aufgehoben.

Schlemmen bei den besten Adressen

Natürlich lässt es sich vorher ausgezeichnet schlemmen in der Stadt mit den außergewöhnlichen Gourmet-Restaurants. Gleich fünf von ihnen, das Jacobs Restaurant, das Haerlin im Hotel Vier Jahreszeiten, das Landhaus Scherrer, das Seven Seas und das Tafelhaus, wurden vom Gault Millau zu den besten Adressen gekürt.

Das Seven Seas auf dem Süllberg (Foto links) zum Beispiel bietet neben exzellenter klassisch-französischer Küche, geprägt von den Einflüssen der sieben Weltmeere, eine der spektakulärsten Aussichten über die Elbe. Eine gastronomische Rundreise kann man im Elysée Hotel, auch ein Suite Dreams-Teilnehmer, unternehmen: Am Boulevard reihen sich die Brasserie mit französischen Flair, die Piazza Romana mit mediterranem Ambiente, das Boulevard Café mit Weltstadt-Atmosphäre und die Bourbon Street Bar mit Südstaaten-Feeling und Live-Musik aneinander.

Im Kempinski Hotel Atlantic, dem Wahrzeichen an der Außenalster, faszinieren die meisten Junior Suiten mit ihrem Blick auf den See in der Mitte der Stadt. Das „weiße Schloss an der Alster“ zählt zu den wahren Grandhotels unserer Zeit, nicht ohne Grund hat Udo Lindenberg hier vor mehr als zehn Jahren sein Domizil bezogen.

„Suite Dreams“ gibt es diesen Sommer ab 85 Euro pro Person. Weitere Teilnehmer sind das Marriott Hotel, das Hotel Steigenberger, Le Royal Meridien, das Hotel Lindtner und das Park Hyatt. Zusätzliche Informationen sowie das Begleitprogramm finden Sie im Internet unter www.hamburg-tourismus.de. Die Arrangements sind dort und unter der Hotline 040/300 51 351 buchbar.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...