Diverses Telefonkosten steigen

Erfolgreich Mahnen per Telefon

Erfolgreich Mahnen per Telefon

Private Haushalte mussten im April rund ein Prozent mehr für Telekommunikationsleistungen bezahlen als im Jahr zuvor.

Die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte lagen im April 2003 im Vergleich zum April 2002 um 1,1 Prozent höher. Gegenüber dem Vormonat beträgt der Anstieg 0,4 Prozent. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch (30. April) mit.

Dahinter verbergen sich sehr unterschiedliche Einzelentwicklungen. Der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz lag im April 2003 um 1,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Anschluss- und Grundgebühren erhöhten sich um 5,6%. Ortsgespräche (minus 1,7 Prozent), Auslandsgespräche (minus 1,3 Prozent) und Inlandsferngespräche (minus 0,1 Prozent) waren dagegen billiger als im Vorjahr. Die Preise für Verbindungen in die Mobilfunknetze blieben unverändert.

Anzeige

Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise für das Telefonieren im Festnetz um 0,6 Prozent. Gespräche aus dem Festnetz in die Mobilfunknetze und Auslandsgespräche verteuerten sich um 5,3 Prozent bzw. 1,1 Prozent. Dagegen verbilligten sich Inlandsferngespräche leicht (minus 0,1 Prozent). Die Preise für Ortsgespräche blieben im April 2003 gegenüber dem Vormonat unverändert. Die Preise für die Internet-Nutzung lagen im April 2003 um 1,3 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Im Vormonatsvergleich blieben die Preise stabil.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...