Diverses Teurer Terror

Teurer Terror

Jobst R. Hagedorn, Personalexperte bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), hat für impulse.de am Beispiel eines fiktiven Unternehmens ausgerechnet, was Mobbing einen Firmenchef im Ernstfall kosten kann:

Ausgangspunkt ist ein Unternehmen mit 200 Beschäftigten, das einem Umsatz von 20 Millionen Euro bei 220 Arbeitstagen im Jahr erwirtschaftet.

Anzeige

Vor dem Auftreten des Mobbings lag der Krankenstand im Unternehmen bei vier Prozent, das heißt die durchschnittlich anwesenden 192 Mitarbeiter erzielten 91.000 Euro Umsatz pro Arbeitstag oder rund 474 Euro pro Kopf.

1. Fehlzeiten/Krankenstand: rund 416.500 Euro pro Jahr

Steigt der Krankenstand im Unternehmen von vier Prozent (das heißt durchschnittlich acht Personen sind krank) durch Mobbing nur um zwei Prozent auf 12 Personen an, entfallen pro Tag 1.834 Euro Umsatz (und damit 416.500 Euro im Jahr) oder müssen durch Zusatzkräfte/Überstunden finanziert werden.

Allein dadurch sind zwei Prozent des Umsatzes gefährdet – die Auswirkungen auf den Gewinn wären – aufgrund der mit dem Personalersatz verbundenen Kosten – deutlich höher.

2. Fluktuationskosten: 50.000 bis 200.000 Euro

Mobbing bedingt wechseln jährlich nicht mehr nur 15 Prozent der Belegschaft (30 Personen) das Unternehmen, sondern es kündigen 40 Personen (20 Prozent) ihren Job.

Je nach Qualifikationsniveau der zu ersetzenden Arbeitnehmer enstehen pro Person Suchkosten in Höhe von 5.000 – 20.000 Euro. Für das Unternehmen addieren sich die zehn zusätzlichen Fluktuationsfälle auf eine Summe in Höhe von 50.000 bis 200.000 Euro.

3. Innere Kündigung: 300.000 Euro

Legt man in dem Modell-Unternehmen eine Pro-Kopf-Produktivität von etwa 100.000 Euro zugrunde, die sich aufgrund der inneren Emigration der Gemobbten um die Hälfte reduziert, entsteht dem Unternehmen bei nur sechs solcher Mitarbeiter ein Ausfall von 300.000 Euro.

Zusammengerechnet muss der Firmenchef Mobbing bedingt mit mindestens 750.000 Euro Mehrkosten rechnen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...