Diverses Tipps für Unternehmer

Tipps für Unternehmer

Tipps für Unternehmer

Ist das eigene oder vertriebene Produkt nicht in Ordnung, wird es teuer für Hersteller und Händler. Rückrufaktionen kosten Unsummen.

Außerdem beschädigen sie den in harter Arbeit erworbenen guten Ruf der Firma. Kunden verlieren das Vertrauen. Ein Schaden, der in Geld nicht auszudrücken ist. Damit das nicht passiert, sollten Firmenchefs auf folgendes achten:

  • Sachverstand zukaufen
  • Kleinen und mittleren Unternehmen fehlen häufig Kapazitäten bei Technik und Recht. Holen Sie deshalb schon in der Entwicklungsphase externen Rat ein.

    Anzeige
  • Nutzersicht einbeziehen
  • Setzen Sie die Verbraucherbrille auf. Was kann schief gehen. Was funktioniert nicht. Denken Sie auch an Anwender ohne Erfahrung. Und vergessen Sie Kinder nicht. Diese unterziehen jedes Produkt einem Härtetest.

  • Risikomanagement
  • Untersuchen Sie alle potenziellen Fehlerquellen. Lassen Sie auch die fremdproduzierten Teile eines Produktes nicht aus.

  • Neuerungen berücksichtigen
  • Prüfen Sie jede noch so kleine Veränderung eines Produktes. Passen Sie auch die Bedienungsanleitung entsprechend an.

  • Versicherung abschließen
  • Vieles ist versicherbar: von den Kosten für die Informationspolitik bis zu den Ausgaben für die Vernichtung schadhafter Produkte. Grundsätzlich gilt: Das Rückrufrisiko und damit die Prämien werden von den Versicherungen individuell bewertet und festgelegt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...