Diverses Trompete in prominenter Begleitung

"Es war der bisher größte musikalische Abend meines Lebens", erinnert sich Jazz-Trompeter Chris Botti an einen Abend im Dezember 2005. Damals gab der Musiker, der als Nachfolger von Größen wie Chet Baker und Miles Davis gilt, in Los Angeles ein Konzert. An sich nichts Ungewöhnliches - doch der 45-jährige hatte sich dazu eine Reihe weltbekannter Gäste eingeladen: Sting, Jill Scott, Paula Cole, Burt Bacharach und Paul Buchanan waren nur einige davon.

Gemeinsam spielten die Musiker berühmte Songs aus den Genres Jazz und Pop, so beispielsweise „A Thousend Kisses Deep“, „My Funny Valentine“ und „Are You Lonesome Tonight“. Begleitet wurden die Künstler dabei von einem Orchester unter der Leitung von Gil Goldstein, Billy Childs spielte Klavier, Billy Kilson das Schlagzeug.

Das komplette Konzert ist jetzt unter dem Titel „Chris Botti live – With Orchestra & Special Guests“ als Kombination von DVD und Audio-CD erschienen. Mit einer Länge von rund zweieinhalb Stunden plus zahlreichen Bonus-Features liefert die DVD musikalisch beeindruckende Konzert-Atmosphäre fürs Heimkino. Auf der CD findet sich eine Auswahl von vierzehn Live-Songs des Abends.

Anzeige

Die Box mit DVD und CD kostet rund 18 Euro.

www.chrisbotti.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...