Diverses TV total

Haben Sie während der nächsten vier Wochen frei? Oder gibt es in Ihrem Unternehmen wenigstens einen Fernseher? Ist also sicher gestellt, dass kein Spiel der Fußball-Europameisterschaft verpassen? Wenn nicht - auch kein Problem: Denn der Mobilfunkhersteller LG hat das Fernsehen mobil gemacht. Pünktlich zum Start des Turnier in Österreich un der Schweiz bringt er ein DVB-T Handy auf den Markt, das Ihnen nicht das Fernsehen überall ermöglicht.

Als erstes Mobiltelefon in Deutschland geht das neue LG Handy mit DVB-T auf Sendung. Im Unterschied zu den bisherigen TV-Handys, die mit anderen Übertragungstechniken oft nur sehr begrenzte Empfangsgebiete haben, können LG Handy-Besitzer nun fast überall im Bundesgebiet fernsehen. Egal, wo Sie sind – ihr mobiles TV-Gerät zeigt Ihnen live die steilsten Vorlagen und die besten Torchancen der Europameisterschaft – dank des eingebauten Fernsehreceivers im Telefon. Das Gerät sucht automatisch nach verfügbaren Sendern, ein Druck auf den TV-Knopf genügt.

Das zwei Zoll große Display im fernsehfreundlichen Querformat soll dafür sorgen, dass mobiles Fernsehen auch Spaß macht. Und die sogenannte Bildverbesserungstechnologie Mobile XD Engine verspricht satte Farben und kontrastreiche Bilder. Die Akkulaufzeit liegt bei etwa drei Stunden – die reguläre Spielzeit schafft das Handy also locker ohne externe Stromzufuhr. Kündigen sich aber Nachspielzeit oder Elfmeterkrimi an, sollten Sie sich rechtzeitig nach einer Steckdose umsehen.

Anzeige

Aber nicht nur Fernsehen ist möglich – mit Zwei-Megapixelkamera, MP3-Player und Browser verspricht das Handy das ganze Paket der High-Tech-Unterhaltung. Und USB 2.0 sichert auch bei großen Multimediadaten einen schnellen Transfer. Per Bluetooth stellt das Handy die Verbindung zu geeigneten Kopfhörern und anderen Geräten her. Auch Telefonieren ist mit dem LG HB620T natürlich möglich.

Das telefon ist rechtzeitig zum EM-Anpfiff im Handel erhältlich und kostet ohne Vertragsbindung etwa 350 Euro.

Mehr Informationen unter de.lge.com.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...