Diverses Überall mitverdienen

Wenn im Konzertsaal mehrere tausend Kehlen in den Refrain "Vier gewinnt" einstimmen, sind die Fantastischen Vier in ihrem Element. Zumal die eingängige Textzeile aus dem gleichnamigen Hit sogar einen tieferen Sinn birgt. Denn die Stuttgarter Musiker sind nicht nur die Nummer eins unter Deutschlands Hip-Hopern. Sondern bei Lichte besehen ein hoch profitables Unternehmen, geführt wie ein mittelständischer Betrieb.

Ihre Four Music GmbH ist die erfolgreichste unabhängige Plattenfirma bundesweit. Allein letztes Jahr hat sich der Umsatz verdoppelt
und erreichte erstmals einen achtstelligen Betrag.
Künstler wie die Fantastischen Vier, DJ Bobo oder Die Ärzte könnten mit ihrem Modell der ganzen Branche neues Leben einhauchen. Die rasante
Entwicklung des Internets und die Möglichkeit, dort Musikdateien runterzuladen, haben die Gewinne der Plattenmultis empfindlich geschmälert.

Seit 1997 sank in Deutschland der Umsatz um 40 Prozent. Doch während die Branchenmultis Not-Ehen in die Wege leiten und Repertoires zusammenstreichen, setzen deutsche Künstler auf Selbstvermarktung. Vom eigenen Plattenlabel über
Management, Merchandising und Sponsoring bis zum Tourneegeschäft organisieren sie alles selbst – und kostengünstiger als die Konzerne.

Anzeige

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 02/2005, Seite 64, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...