Diverses Unternehmer erwarten vom Regierungswechsel Bürokratie-Abbau

Die mittelständischen Unternehmen versprechen sich von einem Regierungswechsel eine spürbare Entlastung bei den bürokratischen Aufgaben, die sie für den Staat zu leisten haben.

Wie jetzt die exklusiv für das
Wirtschaftsmagazin ‚impulse‘ (Ausgabe 8/2005, EVT. 21. Juli) bei 286 Mitgliedsunternehmen der Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer (ASU) durchgeführte Umfrage ergab, erhoffen sich fast drei Viertel der befragten Firmenchefs (71,3 Prozent) von einer neuen Bundesregierung eine entsprechende Initiative.

Knapp 29 Prozent sind diesbezüglich skeptisch und rechnen mit
keiner spürbaren Bürokratie-Entlastung.

Anzeige

Für Rückfragen:
Joachim Haack,
PubliKom,
Tel. 040/39 92 72-0

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Die Redaktion schaltet Kommentare montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr frei. Die Angabe von Name und E-Mail-Adresse ist freiwillig. IP-Adressen werden nicht gespeichert. Mit der Abgabe eines Kommentars stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.)