Diverses Unternehmer leasen ihren Fuhrpark oft zu teuer

Fit für E-Logistik

Fit für E-Logistik

Firmenchefs können eine Menge Geld sparen, wenn sie ihre Leasingverträge überprüfen lassen.

Viele Chefs können ihre Fuhrparks billiger leasen – wenn sie bewusst unrealistische Kilometerprognosen zu Grunde legen.

Diesen verblüffenden Befund meldet Gregor Orth, Chef der Neustädter Kostenberatung Go Cost.

Anzeige

In einem Fall fand er heraus, dass es für den Chef günstiger war, statt erwarteter 40.000 Kilometer Gesamtfahrleistung nur 30.000 Kilometer zu vereinbaren und die Kosten für die restlichen 10000 am Ende nachzuzahlen.

In einem anderen Beispiel lohnte es, bei erwarteten 20.000 Kilometern die Rate für 40.000 zu zahlen – und sich die Differenz erstatten zu lassen.

Bei einem Fuhrpark von 250 Fahrzeugen ermittelte Orth auf diese Weise 50.000 bis 100.000 Euro jährliche Einsparung. Vorteil pro Fahrzeug: bis 700 Euro.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...