Diverses Verkaufen in der dritten Dimension

Firmen entdecken ein neues Marketingkonzept: Sie präsentieren ihre Produkte auf Messen, im Internet oder bei ihren Kunden dreidimensional in so genannten Virtuellen Showrooms. Und verkaufen so besser, bestätigt Professor Martin Reiser, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Medienkommunikation (IMK) in Sankt Augustin: "Das Eintauchen in die virtuelle Welt spricht den Kunden emotional an und bindet ihn stärker an die Firma oder an das Produkt."

Top-Beispiele für einen eindrucksvollen Virtuellen Showroom finden Firmen in der impulse-Ausgabe 10/2005. Die folgenden Programme und Dienstleister helfen ihnen bei der Umsetzung.

Produktplaner im Internet. Für die 3D-Darstellung von Produkten oder Montageanleitungen im Internet ist das Programm o2c ideal. Anbieter Eleco Software GmbH in Hameln hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich das Datenvolumen bis zu einem Faktor 500 verkleinern lassen. „Damit laufen dreidimensionale Präsentationen im Internet blitzschnell ab“, erläutert Eleco-Produktmanager Jürgen Krüger.

Anzeige

Mit der o2c-Software hat beispielsweise Fassadenhersteller Schüco einen interaktiven Hausplaner für Bauherren erstellt. Eine Vielzahl weiterer Umsetzungsbeispiele demonstriert Eleco in ihrer Website. Die Kosten für den so genannten Composer richten sich danach, wie komplex die Ausgangsdaten sind und liegen zwischen 200 und 4.000 Euro.

Präsentationen im Edellook. Optisch besonders ansprechende 3D-Darstellungen sind die Stärke des Münchner Softwareanbieters Realtime Technology AG. Die Bilder aus dem Computer sehen aus wie echte Fotos und animierte Sequenzen wirken wie Realität. Unternehmen können einmal erstellte Präsentationen vielfältig einsetzen: auf Messen, im Internet oder mobil beim Kunden. „Firmen nutzen die Technik sogar, um ihre Produkte in reale Umwelten einzubinden und sparen damit die Kosten für eine aufwendige Fotoproduktion“, berichtet Produktmanager Ralf Schimmele. RTT-Kunden sind beispielsweise alle Automobilkonzerne. Für Opel hat Realtime Technology den im impulse-Artikel vorgestellten Car Creator zur Produktpräsentation in Verkaufsräumen entwickelt und für Porsche einen Auto-Konfigurator im Web. Eine dreidimensionale Produktpräsentation kostet in aller Regel zwischen 60.000 und 100.000 Euro.

Experte für Maschinen und Anlagen. Für die dreidimensionale Darstellung riesiger Datenmengen ist die Software der Stuttgarter ICIDO GmbH bestens geeignet. ICIDO-Kunden sind vor allem Maschinen- und Anlagenbauer. Die nutzen die dreidimensionale Visualisierung auf einer großen Stereoprojektionswand zunächst bei der Konstruktion, um Abstimmungsprozesse mit ihren Auftraggebern zu beschleunigen. Mit einer speziellen Brille und einem Navigationsstab ausgerüstet können die Betrachter virtuell durch eine ganze Fabrik im Originalmaßstab gehen. Anlagenspezialisten wie die MAN Turbo AG oder Maschinenbauer wie Ex-Cell-O setzen Technik und Datenmaterial zudem für Marketing und Vertrieb ein. „Firmen können auf einer Messe potenziellen Kunden auf kleinstem Raum eine riesige Produktionsanlage präsentieren“, betont ICIDO-Geschäftsführer Thomas Reiber, „oder auch Produkte realistisch vorstellen, die noch gar nicht auf dem Markt sind.“ Das System kostet einschließlich Software und Projektionswand zwischen 150.000 und 200.000 Euro.

Dienstleister für 3D-Darstellungen. Wer virtuelle Effekte nur für ein spezielles Event braucht, kann dafür kostengünstig Dienstleister einsetzen. Die Kölner Ingenieurgesellschaft Es-Zett beispielsweise berechnet für eine einwöchige 3D-Präsentation einer kleinen Produktionsanlage auf einer Messe etwa 20.000 Euro. Im Preis enthalten ist die Aufbereitung der Konstruktionsdaten mit der ICIDO-Software sowie zwei Mann vor Ort für die fachkundige Präsentation. Mit Verhandlungspotenzial. Geschäftsführer Olaf Zupke: „Neukunden bekommen bei uns regelmäßig Rabatt.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...