Diverses Verkaufen in der dritten Dimension

Der neue Marketingtrend: dreidimensionale Erlebniswelten anstatt schlichter Produktbilder.

Der beste Verkäufer im Autohaus Weller ist eine Maschine. „Besonders junge Leute sind von dem Car Creator begeistert“, berichtet Hans Weller, Geschäftsführer des Opel-Autohändlers in Bietigheim-Bissingen. „Die kommen in den Laden und gehen geradewegs an das Gerät.“

Wie bei einem Computerspiel kreieren die potenziellen Kunden aus einer Vielzahl von Modell- und Ausstattungsvarianten ihren Traumwagen. Der erscheint dreidimensional auf einem großen Monitor und lässt sich wie in der Realität von außen und innen begutachten. Weller: „Mit diesem Modul sind wir der Konkurrenz deutlich voraus. Zudem steigern wir unseren Umsatz.“

Anzeige

Die Marketingexperten von Roland Berger haben bei einer Umfrage unter Autohändlern herausgefunden: Showrooms ver­doppeln die Verkaufsrate, und der Verkauf von Zubehörteilen steigt um fast ein Drittel.
Für Professor Martin Reiser, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Medienkommunikation (IMK) in Sankt Augustin, ist das keine Überraschung: „Virtuelle Präsentationen sprechen Kunden
emo­tional an und binden sie so stärker an ein Produkt oder an ein Unternehmen.“ Er rät deshalb kleinen Firmen, „virtuelle Darstellungen zum Teil ihres Marketingkonzepts zu machen“.

Einen virtuellen Showroom nennen Experten die dreidimensionale Form der Präsentation. Und die kann sich jede Firma leisten. Voraussetzung: Sie muss ihre Produkte oder Anlagen mit einer 3-D-Soft­ware kons­truieren. Preiswerte Programme (ab 200 Euro) wandeln diese Konstruk­tionszeichnungen schnell in dreidimensionale Präsentationen um.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 10/2005, Seite 64, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...