Diverses Verrückte Fußball-Welt

Michael Jansen: Ressortleiter Neugeschäft

Michael Jansen: Ressortleiter Neugeschäft© Michael Dannenmann

Das Geschäft mit Fanartikeln überschreitet die Grenzen des guten Geschmacks, findet impulse-Redakteur Michael Jansen. Trotz aller Euphorie für die Europameisterschaft: Toilettenpapier, das nach einem Fußballplatz riechen soll, muss nicht sein.

Fußball begeistert die Massen. Mehr noch. In diesen Tagen kicken die deutschen Stars die Menschen in eine Euphorie – nach dem Motto: Fussball ist unser Leben. Wie schon vor zwei Jahren bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land. Und der Handel kickt kräftig mit. Hofft er zumindest. Die Euros sollen die Kassen füllen. Bis zu 20 Prozent Mehrumsatz sind drin, heißt es. Damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, lassen sich Handel und Industrie die kuriosesten Ideen und Produkte einfallen. Und übertrumpfen sich gegenseitig mit Geschmacklosigkeit.

Der Verkaufsschlager, das Fan-Fußball-Set mit Kappe, Schal und Fahne in Nationalfarben, ist da noch harmlos. Auch die geflaggten Autos, die durch die Straßen brausen, lasse ich über mich ergehen. Ebenso die Träger des Deutschland-Trikots. Beim schwarz-rot-goldenen Bikini oder dem Kugel-Grill im Ball-Design allerdings fühlen sich meine Geschmacksnerven bereits angegriffen.

Anzeige

Spätestens beim Toilettenpapier der Discounterkette Plus, das nach dem Rasen eines Fußballplatzes riechen soll, fällt mir nichts mehr ein. Aber die Profitgier kennt keine Grenzen. Geht es nach dem Tierprodukte-Discounter Fressnapf sollen in den nächsten Wochen sogar Hunde Nationalbewusstsein zeigen. Pfotenbänder und Liegekissen in Landesfarben oder gar eine Fliesmatte für den Vierbeiner in Form eines Fussballfeldes wirken nicht nur sonderbar, sondern lächerlich. Für meinen Geschmack: echte Ladenhüter. Hoffentlich!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...