Diverses Verschenkte Potenziale

Verschenkte Potenziale

Verschenkte Potenziale

Die exklusive Gallup-Studie belegt: Die meisten Firmenchefs erreichen ihre Leute nicht und setzen so ihr Geschäft aufs Spiel.

Entwarnung ist nicht in Sicht: „Deutschlands Firmenchefs haben es auch im vergangenen Jahr
nicht geschafft, ihre Leute zu voller Leistung zu mobilisieren“, sagt Gerald Wood, Deutschland-Chef des US-Marktforschungs- und Beratungsmultis
Gallup.

Zwar ist die Zahl der engagierten Mitarbeiter um einen Prozentpunkt gestiegen. Doch mit 13 Prozent bleibt ihr Anteil dürftig. Demgegenüber haben
18 Prozent innerlich gekündigt. Der Rest, immerhin gut zwei Drittel, schiebt Dienst nach Vorschrift. „Ein dramatisches Signal“, meint Wood,
„das nach unseren Erfahrungen auch nicht gerade für die Führungsqualitäten der Chefs spricht.“

Anzeige

Seit vier Jahren ermittelt Gallup in zehn Staaten die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern und Führungskräften („Loyalty-Index“). In Deutschland
wurden in diesem Jahr rund 2000 Probanden etwa danach gefragt, ob sie wissen, was von ihnen erwartet werde, ihre Arbeitsmittel ausreichen,
sie regelmäßig Lob erhalten, einen guten Freund in der Firma haben, sich gefördert fühlen oder ihre Meinung gefragt ist.

„Gerade in puncto Führungskultur und Erschließen von Mitarbeiterpotenzialen ist das Ausland weit voraus“, warnt Wood.

Den kompletten Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 11/2004, Seite 112, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...