Diverses Von den Besten lernen

Frank Wirthweins Erfolgsrezept ist typisch für Mittelständler: "Wir reagieren schnell und flexibel auf Kundenwünsche." Damit das auch künftig klappt, ersetzt der Chef der Winkler Design GmbH & Co KG derzeit das fast 30 Jahre alte Computerprogramm von Siemens durch eine ERP-Software von SAP.

Doch bevor bei dem Hersteller von Bordküchen und Betriebskantinen im bayerischen Röttingen die Programmspezialisten anrücken, hat Wirthwein seinem Betrieb einen Fitness-Check verordnet. „In Teams gehen unsere Mitarbeiter
zusammen mit einem Berater sämtliche
Arbeitsabläufe durch und überlegen
Verbesserungsmöglichkeiten.“

Check und Gewinnspiel

Anzeige

Business Process Management
(BPM) – auf gut Deutsch Geschäftsprozessmanagement – nennen Experten diese Vorgehensweise, mit der
nun auch mittelständische Firmen
ihre Geschäftsabläufe auf Vordermann
bringen.

Dahinter steckt eine
Methode, die die US-Unternehmensberater
Michael Hammer und James
Champy schon Anfang der 90er Jahre
als „Reengineering“ propagierten:
konsequente Ausrichtung auf die
Kunden sowie organisatorische Umsetzung
durch effiziente und flexible
Geschäftsprozesse.

Geschäftsprozesse prüfen und gewinnen:
Zum interaktiven Check

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 04/2005, Seite 118, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...