Diverses Vorsicht GEZ!

Wirtschaftsgesetze: Was sich ab Neujahr 2007 alles ändert.

Zum Jahreswechsel treten wichtige Rechtsänderungen in Kraft. impulse gibt eine kompakte Übersicht:

Publizitätspflicht AGs, GmbHs und GmbH & Co KGs können ab 1. Januar 2007 ihre Bilanzen nicht länger geheim halten. Die Behörden müssen jetzt mit Ordnungsgeld bis 25.000 Euro Druck auf Geschäftsführer persönlich und Unternehmen machen — bis die Bilanzen publik sind.

Anzeige

Die Bilanzdaten sind ab Januar unter www.unternehmensregister.de abrufbar, ebenso wie alle anderen Handelsregisterdaten etwa über Geschäftsführer und Gesellschafter. Das betrifft alle Unternehmen im Handelsregister wie OHGs oder Einzelkaufleute. Vorteil für Kunden und Konkurrenten: Für Gebühren ab 4,50 Euro kann man ganz bequem Geschäftspartnern oder Wettbewerbern in die Karten sehen.

Europa AG Die SE, offiziell: Societas Europaea, kann nun in Deutschland voll genutzt werden. Das letzte dafür notwendige Gesetz ist fertig: die Steuerregeln für die Verschmelzung oder Sitzverlegung in andere EU-Länder. Folge: In vielen Fällen kostet das neue Recht Extra-Steuer.

GEZ-Gebühren Ab 1. Januar 2007 wird die GEZ für PCs mit Internetanschluss 5,52 Euro im Monat kassieren – aber nur, falls bisher noch keine Gebühren für andere Geräte gezahlt werden. Ist im Unternehmen, Home-Office oder Dienst-Pkw schon ein Radio angemeldet, kostet es nichts.

Entsendegesetz Es gilt voraussichtlich ab Frühjahr auch für das Gebäudereinigerhandwerk. Damit fallen auch aus dem Ausland eingesetzte Arbeitnehmer unter die deutschen Tarifbedingungen.

Weitere Artikel aus dem Ressort Management können Sie in der impulse-Ausgabe 01/2007, Seite 80, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...