Diverses Warum die Außenpolitik Unternehmer braucht

Michael J. Inacker, 40, ist Leiter des Bereichs Politik und Außenbeziehungen der Daimler-Chryser AG in Stuttgart. Zuvor war Inacker Chef der Parlamentsredaktion der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" und davor Leiter des Planungsstabs von Jürgen Schrempp.

Die Außenpolitik tritt in eine neue Dimension: Zusätzlich zu den klassischen Akteuren wirkt
eine neue Gruppe im Geschehen mit – die Unternehmen. Kritiker der Globalisierung
sehen darin vor allem eine weitere Entmachtung der Nationalstaaten und eine Erosion staatlicher
Souveränität. Doch tatsächlich eröffnet die Ökonomisierung der Politik neue Perspektiven und Chancen. Es entstehen neue Verantwortungspartnerschaften, ohne den Primat der Politik in Frage zu stellen.

Denn erstens werden politische
Stabilitätsnetze mit einem zweiten
Netz zusätzlich abgesichert – reißt also
das politische Netz zwischen Staaten,
können international engagierte
Unternehmen zumindest für eine gewisse
Zeit ein völliges Auseinanderdrift
en verhindern. Diese Rolle von
Wirtschaft war während der Spannungen
in den deutsch-amerikanischen
Beziehungen in den vergangenen
zwei Jahren zu beobachten. Die
Vertreter großer deutscher Unternehmen
hielten den transatlantischen
Verbund am Leben.

Anzeige

Zweitens werden außenpolitische
Abläufe einer zusätzlichen Mitgestaltungsmöglichkeit
und Transparenz
unterworfen, und damit auch einem
neuen Legitimationsdruck. Die Vereinten
Nationen etwa haben auf Initiative
von UN-Generalsekretär Kofi
Annan mit großen Unternehmen einen
»Globalen Pakt« geschlossen.
Dies ist ein neuer Schritt, um jenseits
von nationalen Verträgen Prinzipien
für Menschenrechte, Arbeitsbeziehungen
und Umweltstandards

Den kompletten Schlusspunkt können Sie in der impulse-Ausgabe 09/2004, Seite 130, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...