Diverses Wenn der Chef in die Luft geht

Flexibilität, Effizienz und Diskretion. Warum immer mehr Unternehmer auf den eigenen Flieger setzen.

Mitten in der nordhessischen Provinz liegt Martin Viessmann die Welt zu Füßen. Dem Chef der gleichnamigen Werke (6.800 Mitarbeiter) dient ein kurzer Asphaltstreifen als Sprungbrett für seine Dienstflüge durch ganz Europa. Und auch mal darüber hinaus.

Ohne den Verkehrslandeplatz Allendorf/Eder und seinen schnittigen Firmenjet wäre es dem Mann aus der Heiztechnikbranche unmöglich, sein Geschäft zu betreiben: In zehn Fabriken im In- und Ausland sowie in Vertriebsorganisationen in 32 Ländern warten Beschäftigte und Kunden auf ihn.

Anzeige

Tausende Firmen weltweit setzen inzwischen gezielt Business-Jets ein – vom Großkonzern bis zum mittelständischen Handwerksbetrieb. Denn die Unternehmer haben erkannt, dass die Maschinen nicht Luxus sind, sondern oft probate Mittel, um der Konkurrenz davonzudüsen. „No plane, no gain“, überschrieben US-Indus­trielle in den 90er Jahren eine PR-Offensive für Business-Jets. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gilt der eigene Flieger längst als notwendiges »Tool«, als Arbeitsgerät.

Diverse Studien zeigen: Die Produktivität in Business-Jets ist doppelt so hoch wie in Linienflugzeugen und sogar höher als im Büro. „Die Zeit während des Flugs kann wegen der Vertraulichkeit und verfügbarer Kommunikationseinrichtungen produktiver genutzt werden“, weiß Nicolai Bader, Geschäftsführer der Premium Aviation GmbH in München. Ungestört könnten die Chefs, so Bader, mit ihren Mitarbeitern oder Partnern
Interna oder Projekte besprechen. Denn die Manager müssen nicht befürchten, dass die Konkurrenz zufällig zwei Sitzreihen hinter ihnen Platz genommen hat.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 12/2005, Seite 138, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...