Diverses Wennemer sucht den Kompromiss

Gegen eine Continental-Übernahme: Vorstandschef Manfred Wennemer

Gegen eine Continental-Übernahme: Vorstandschef Manfred Wennemer© dpa

Im Übernahmekampf zwischen Continental und der Schaeffler-Gruppe schlägt Conti-Chef Manfred Wennemer versöhnlichere Töne an. Er versucht vor allem, den Aufsichtsrat auf seine Seite zu bringen - dessen Chef gilt als Befürworter der Schaeffler-Übernahme.

Bei den Verhandlungen zwischen Continental und Schaeffler geht es aktuell darum, wie weit die Beteiligung des fränkischen Konzerns am Autozuliferer gehen soll. Wennemer versucht, die Franken davon zu überzeugen, sich mit 20 Prozent an Conti-Papieren zufriedenzugeben. Schaeffler hingegen hält weiterhin an seinen Übernahmepläne fest. Der Familienbetrieb plant, 30 Prozent der Continental-Aktien zu erwerben.

Auch in den eigenen Reihen stößt Wennemer auf Widerstand: So gilt Aufsichtsratschef Hubertus von Grünberg als Befürworter der Schaeffler-Pläne. Es heißt: Er habe davon schon länger gewusst.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...