Diverses Wissen, was läuft

Wer seine PCs, Server und Drucker automatisch per Software überwacht, spart Zeit und Geld. Welche Programme dabei helfen.

Probleme beim Update der Arbeitsplatz-PCs, fragwürdige Hardware-Konfigurationen oder unbekannte Programme auf den Rechnern sind für Mario Zupcic passé. Seit der IT-Leiter des Bäckereimaschinenherstellers Back-Tech aus St. Ruprecht bei Graz die IT-Infrastruktur per Software überwacht, hat er seine 30 Computer plus Software und Peripherie im Griff: „Mit ein paar Mausklicks mache ich im Netz Inventur“, sagt der Österreicher.

Wer mehr als nur eine Hand voll PCs im Unternehmen besitzt, verliert schnell den Überblick über Hardware-Ausstattung und Software-Stand der einzelnen Rechner und Peripheriegeräte wie beispielsweise Drucker.

Anzeige

Übliche Praxis ist es daher in vielen Betrieben, regelmäßig einen Mitarbeiter durch die Abteilungen zu schicken, der diese Informationen mühselig zusammenstellt. „Das kostet nicht nur Nerven, sondern auch viel Zeit“, urteilt Michael von Hahn. Der Chef der gleichnamigen EDV-Consultingfirma aus Pfaffenhofen hat sich auf die Beratung von mittelständischen Betrieben in Netzwerkfragen spezialisiert.

Nach längerer Enthaltsamkeit investieren Firmen jetzt wieder in ihre IT-Infrastruktur, kaufen neue Programme und bringen Hardware auf den neuesten Stand. „Wer dabei nicht über detaillierte Informationen verfügt, riskiert Fehlinvestitionen“, warnt IT-Experte von Hahn.

Spezielle Inventarisierungsprogramme wie beispielsweise Inventory-Manager, Lan-Inspector oder Win-ICCM durchkämmen das Netzwerk vollautomatisch, analysieren angeschlossene Rechner und Geräte. Details wie Software-Versionen, Speichergrößen oder Grafikkarten-Typen kann der IT-Manager sofort am Bildschirm ablesen. „Auch illegalen Programmen und Raubkopien komme ich so auf die Spur“, sagt Back-Tech-Mann Zupcic. Und das zu Preisen ab 6,50 Euro pro PC und Monat.

Zehn Tipps zur Inventarisierung

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 07/2005, Seite 98, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...