Diverses Wolf im Wolfspelz

Mehr als 500 PS in einem SUV - passt das zusammen? Sportautobauer Porsche antwortet mit dem Cayenne Turbo S auf die mehr rhetorisch gemeinte Frage. Der Geländegänger zähmt die unvorstellbare Kraft und setzt sie harmonisch in rasante Beschleunigung und kommode Fortbewegung um.

Überraschend ist der hohe Fahrkomfort der 2,4-Tonnen-Fuhre. Dank der Luftfederung ist jede Fahrt, egal auf welcher Piste, ein Vergnügen – selbst für Rückengeschädigte. Stellt man dagegen die Federung auf Sport um, wedelt der Cayenne schneller um Kurven und das Fahrzeug wird bretthart. Jeder nach seinem Geschmack …

Zum Fahrkomfort trägt auch das Gefühl der Leichtigkeit bei, mit der das Triebwerk den SUV auf Trab bringt und hält. Von der Last ist nichts zu spüren. Der 4,5-Liter-V-8-Zylinder mit Biturbo und 521 PS sowie 720 Newtonmeter Drehmoment schafft die Beschleunigung von Null auf 100 km/h in 5,2 Sekunden und 270 km/h Spitze. Solche Zahlen brachten noch vor wenigen Jahren nur reinrassige Sportler zustande.

Anzeige

Der Chauffeur braucht sich ums Schalten nicht zu kümmern: Die Arbeit übernimmt die Sechs-Gang-Automatik überzeugend, sanft und ohne Rucken beim Gangwechsel. Wer mag, kann natürlich selber eingreifen. Die Lenkung ist trotz der Riesenreifen im Format von 20 Zoll sehr präzise. Dem Bremspedal muss man kräftige Tritte verpassen, um dann allerdings hervorragende Verzögerungen zu erleben und in die Gurte gedrückt zu werden.

Das Äußere polarisiert: Die größeren Luftöffnungen zum Beispiel begeistern die Porsche-Afficionados, Andersgläubige schauen kritisch bis verächtlich. Die Ausstattung ist komplett, sogar eine Rückfahrkamera ist enthalten. Die Verarbeitung liegt auf höchstem Niveau. Es fehlt an nichts, allerdings könnte das Ambiente ein bisschen edler daherkommen.

Ein weiterer Kritikpunkt betrifft der Durst des Wagens. Durchschnittsverbräuche von 20 Litern auf 100 Kilometern vom Allerfeinsten, nämlich Superplus, sind üblich und nach Meinung vieler Leute nicht mehr zeitgemäß. Doch wie gesagt: Jeder nach seinem Geschmack – und Geldbeutel.

Der Cayenne ist ein Bodybuilder im SUV-Gewand, ein wenig protzig, ein Wolf im Wolfspelz. Ein gezähmter zwar, doch wenn man ihn reizt, lässt er anderen Autos kaum eine Chance.

Preis: ab 117.573 Euro

www.porsche.de

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...