Diverses Yahoo startet Desktop-Suche

Yahoo startet Anfang Januar 2005 mit einer eigenen Desktop-Suche. Die Gratis-Software basiert auf einer Technologie des kalifornischen Unternehmens X1 Technologies. Damit schließt Yahoo zum Konkurrenten Google auf, der seine Desktop-Suche bereits im Oktober vorgestellt hat.

Die Suche nach Daten auf Festplatten mit immer größerer Speicherkapazität gilt als eine der kommenden Herausforderungen für Internetunternehmen. Microsoft will seine eigene Desktop-Suche noch in diesem Jahr präsentieren und auch die Suchmaschine AskJeeves steht bereits in den Startlöchern.

Yahoo kombiniert die Desktop-Suche von X1, das sein Programm für Business-Kunden anbietet, mit seiner eigenen Online-Suche. Die Yahoo-Desktop-Suche soll die Festplatten der User nach E-Mails, Word- und PDF-Dokumenten, Adressbucheinträgen, Instant Messaging und später auch nach Fotos und Musik durchsuchen können.

Anzeige

Von der Desktop-Suche versprechen sich Internetunternehmen eine verstärkte Bindung der User an ihre Online-Marken. Zudem könnte die Suche auf dem eigenen PC auch neue Möglichkeiten für personalisierte Werbung eröffnen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...