Finanzen + Vorsorge 35 Millionen Euro für kleine und junge Unternehmen

Das Start-up Oscar Health zahlt den Krankenversichten durch Daten-Traking Prämien aus.

Das Start-up Oscar Health zahlt den Krankenversichten durch Daten-Traking Prämien aus.© Gina Sanders - Fotolia.com

Existenzgründer und kleine Unternehmen finden oft nur schwer Geldgeber. Ein millionenschwerer Beteiligungsfonds des Bundeswirtschaftsministeriums soll das nun ändern.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen neuen Fonds zur Finanzierung von kleinen und jungen Unternehmen aufgelegt. Aus dem sogenannten Mikromezzaninfonds mit einem Volumen von 35 Millionen Euro können Unternehmen künftig Kapital von bis zu 50.000 Euro erhalten, wie das Ministerium in Berlin mitteilte.

„Mit dem Mikromezzaninfonds stärken wir die Eigenkapitalausstattung von Kleinunternehmen“, sagte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP). Der Fonds richtet sich vor allem an Unternehmen, die ausbilden, aus der Arbeitslosigkeit gegründet wurden oder von Menschen mit Migrationshintergrund geführt werden. Auch Sozialunternehmen können daraus Kapital erhalten. Das Geld steht Unternehmen zehn Jahre lang zur Verfügung; sie müssen dafür keine Sicherheiten stellen.

Anzeige

Verwaltet wird der Mikromezzaninfonds von der NBank, der Investitions- und Förderbank Niedersachsen. Ansprechpartner für die neue Finanzierungsmöglichkeit sind die Mittelständischen Beteiligungsgesellschaften, die kleine und mittlere Unternehmen mit stillen Beteiligungen unterstützen.

Mehr Informationen zum neuen Fonds erhalten Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...