Finanzen + Vorsorge Altersvorsorge: So finden Sie einen guten Berater

Aktien, Anleihen, Rohstoffe oder Immobilien: Wer sich ein Depot fürs Alter anlegt, braucht vorab gute Beratung. Hier ein paar Tipps, wie Sie unabhängige Experten finden.

Wer professionelle Unterstützung für den Vermögensaufbau und die Vorsorgeplanung sucht, hat die Qual der Wahl. Über 180.000 Personen sind im zentralen Register für Finanzberater bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht registriert, sie arbeiten bei Banken, Versicherungen und Finanzvertrieben oder als freie Anlage-, Versicherungs- oder Vermögensberater.

Viele von ihnen haben einen doppelten Job: Sie beraten Kunden nicht nur in finanziellen Fragen, sondern verkaufen auch passende Produkte. Weil die meisten Berufsbezeichnungen nicht geschützt sind, sollte jeder, der einen Berater auswählt, darauf achten, dass dieser eine entsprechende Ausbildung vorweisen kann.

Anzeige

Als besonders gute Qualifikation gelten Zertifikate als „Certified Financial Planner“ (CFP) oder „Certified Foundation and Estate Planner“ (CFEP). Die beiden Auszeichnungen für Finanzplaner werden weltweit nach einem speziellen Regelwerk nur an erfahrene Finanzfachleute vergeben, die sich zudem regelmäßig fortbilden müssen. In Deutschland sind rund 1400 Planer nach den Regeln des hiesigen Dachverbands Financial Planning Standards Board Deutschland (http://www.fpsb.de/) zertifiziert.

Die Finanzplanung kann indes auch bei zertifizierten Fachleuten zu Interessenskonflikten führen, wenn die Berater von Verkaufsprovisionen leben – und im Zweifel nicht das beste Produkt für den Kunden empfehlen, sonders das mit der höchsten Provision. Wer das vermeiden will, wählt einen Honorarberater, der sich direkt für seine Tipps und Strategien bezahlen lässt, und dafür nicht am Verkauf mitverdient. Rund 1400 solcher Honorarberater aus 480 Unternehmen sind im Verbund Deutscher Honorarberater (http://www.verbund-deutscher-honorarberater.de/) organisiert.

cover-oktober-abbinderMehr zum Thema „Vermögensaufbau mit Wertpapieren“ lesen Sie in der impulse-Ausgabe 01/2014.

Abonnenten erhalten die neueste Ausgabe jeden Monat frisch nach Hause geliefert. Und über die impulse-App für iOS- und Android-Geräte können Sie die neuen Ausgaben im PDF-Format herunterladen und bequem auf Tablet oder Smartphone lesen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...