Finanzen + Vorsorge Berater oder Verkäufer?

Am 22. Mai tritt die neue Vermittlerrichtlinie der Europäischen Union in Kraft. Insbesondere Firmenchefs, deren Versicherungsschutz für das Unternehmen meist individuell zusammengestellt werden muss, können von ihrem Versicherungsmakler oder anderen Assekuranzexperten mehr erwarten als bisher. Hier finden Sie die Unterschiede zwischen Makler, Versicherungsberater und -vertreter.

Einfirmenvertreter.

Die meisten der Versicherungsvermittler in Deutschland sind so genannte Einfirmenvertreter oder Mehrfachagenten. Sie verkaufen nur die Produkte einer oder einiger weniger Versicherungsgesellschaft. Sie erhalten bei Abschluss eines Vertrages und für die laufende Pflege des Kunden Provisionen von den Versicherungsgesellschaften.

Anzeige

Makler.

Versicherungsmakler müssen als „Sachverwalter ihrer Kunden“ – so die Rechtsprechung – aus dem gesamten Markt bedarfsgerechte Angebote auswählen. Denn auch Makler verdienen erhalten ihr Geld vom Versicherungsunternehmen durch den Abschluss eines Vertrages. Nach dem neuen Recht dürfen sie aber auch gegen Honorar beraten.

Berater.

Allein Berater, die auf für ihre Dienstleistung ein Honorar verlangen, sind können vollkommen unabhängig beraten. Entscheidend für die Beratungsqualität ist natürlich auch hier die fachliche Qualifikation.

Strukturvertrieb.

Wegen aggressiver Verkaufsmethoden gerieten manche Vermittlungsgesellschaften in der Vergangenheit öfter in die Kritik. Der Name erklärt sich aus dem Provisionssystem der Gesellschaften. Die Mitarbeiter müssen einen Teil ihrer Einkünfte direkt an ihre Vorgesetzten abtreten. Wer in der Hierarchie (Struktur) seines Unternehmens aufgestiegen ist, kann so viel Geld verdienen, ohne selbst noch viel verkaufen zu müssen. Manche Unternehmen gehören einzelnen Versicherern, die Bonnfinanz beispielsweise dem Zürich Konzern, die OVB Vermögensberatung dem Deutschen Ring, der Signal Iduna Gruppe und der Volksfürsorge. Großaktionär der DVAG ist der Aachener und Münchener Konzern.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...