Finanzen + Vorsorge Bilanzregeln für Lebensversicherungen

Eichel genehmigt keine neuen Bilanzregeln für Lebensversicherungen

Bundesfinanzminister Hans Eichel will den deutschen Lebensversicherern keine neuen Bilanzregeln genehmigen. Das könnte die Assekuranzgesellschaften in arge Bedrängnis bringen.

Nach Schätzungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft haben die Gesellschaften im vergangenen Jahr durch das Aufschieben von Abschreibungen stille Lasten in Höhe von 15 bis 20 Milliarden Euro gebildet.

Anzeige

Wenn sich die Aktienmärkte nicht kräftig nach oben bewegen, müssen die Versicherer den größten Teil dieser Summe zum Jahresende abschreiben.

Hinzu kommen die Abschreibungen für 2003. Damit dürften die meisten Lebensversicherungsgesellschaften nicht in der Lage sein, die bereits in diesem Jahr zurückgenommene Verzinsung zu halten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...