Finanzen + Vorsorge Bundesbank holt 37 Tonnen Gold aus dem Ausland zurück

Bei Anlegern vor allem in Krisenzeiten beliebt: Gold

Bei Anlegern vor allem in Krisenzeiten beliebt: Gold© Deutsche Bundesbank

Die Bundesbank hat damit begonnen, Goldreserven der Bundesrepublik nach Deutschland zu bringen. Die ersten 37 Tonnen Gold wurden aus Paris und New York nach Frankfurt transportiert - der Anfang einer großen Rückholaktion.

Ein Großteil von Deutschlands Goldbeständen lagert im Ausland – doch das soll sich jetzt ändern: Die Bundesbank hat damit begonnen, die Bestände nach Frankfurt zu transportieren. „Zwischenzeitlich konnten bereits 37 Tonnen Gold von ausländischen Lagerorten nach Frankfurt am Main verlagert werden, davon 32 Tonnen aus Paris und 5 Tonnen aus New York“, teilte die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mit. „Dabei gab es keinerlei Beanstandungen – auch nicht bezüglich des Feingehalts oder des Gewichts der Barren.“

300 Tonnen Gold in New York, 374 Tonnen in Paris

Anzeige

Insgesamt sollen künftig die Hälfte der knapp 3400 Tonnen Goldreserven in Deutschland lagern. Zuvor war es weniger als ein Drittel (31 Prozent). Nachdem Ende 2012 eine Debatte über die Sicherheit des Milliardenschatzes im Ausland entflammt war, hatte die Bundesbank angekündigt, bis 2020 schrittweise 300 Tonnen Gold von New York und 374 Tonnen Gold von Paris nach Frankfurt zu verlagern.

Die Bundesbank hatte die Sorge um die Sicherheit ihrer Goldreserven allerdings nie geteilt. „Wir haben keinerlei Zweifel an der Integrität und Zuverlässigkeit unserer Partner“, betonte die Notenbank stets. Vielmehr sehe ein neues Lagerstättenkonzept eine Aufstockung der Bestände in Frankfurt vor.

Vor allem bei der US-Notenbank Fed lagern große Teile von Deutschlands Goldreserven. Das Edelmetall ging zu großen Teilen in den 1950er und 1960er Jahren als Bezahlung hoher deutscher Außenhandelsüberschüsse in den Besitz der Bundesbank über.

Mißfelder: Sämtliche Reserven nach Deutschland verlagern

Der Transatlantik-Beauftragte der Bundesregierung, Philipp Mißfelder (CDU), hatte am Montag gefordert, sämtliche Goldreserven der Bundesrepublik nach Deutschland zu verlagern. „Ich ermutige die Bundesbank, nun auch das Gold aus London und New York komplett nach Deutschland zu holen“, sagte Mißfelder in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung.

Wie gut kennen Sie sich mit Gold aus? In unserem Quiz können Sie Ihr Wissen über das wertvolle Edelmetall testen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...