Finanzen + Vorsorge Fast die Hälfte billiger

Die Preisunterschiede bei gewerblichen Versicherungen sind gewaltig. Davon können alle Unternehmen profitieren, wie der große impulse-Praxistest zeigt.

„Mindestens 10.000 Euro an Versicherungsprämien habe ich insgesamt gespart, seit ich meine Versicherungen von meinem Makler habe prüfen lassen“, berichtet Thomas Rattray Selkirk, Geschäftsführer der Dolzer Maßkonfektionäre GmbH. Der Hamburger Unternehmer war auf Anraten seines Versicherungs-Profis konsequent zu billigeren Anbietern gewechselt.

Den bestehenden Versicherungsschutz regelmäßig prüfen und sich nach günstigeren Gesellschaften umschauen – diese Sparmasche lohnt sich fast immer. Dies bestätigt auch der aktuelle impulse-Praxistest.

Anzeige

Für einen Handwerker, einen Freiberufler und einen mittelständischen Produktionsbetrieb wurde ein typisches Versicherungsportfolio zusammengestellt. Jeweils zehn große gewerbliche Assekuranzen hat die Redaktion um ein Angebot gebeten. Kleiner Aufwand – großer Spareffekt: Für die Rechtsanwaltskanzlei liegt das Sparvolumen bei 36 Prozent; für den Elektromeisterbetrieb sind es 38 Pro­zent, und der Metall verarbeitende Betrieb hat immerhin noch eine Ersparnis von 23 Prozent – jeweils beim Wechsel vom teuersten zum günstigsten Versicherer.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 08/2006, Seite 96, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...