Finanzen + Vorsorge Fette Rendite mit Frischlingen

Börsengänge sind wieder in. Anleger können hohe Zeichnungsgewinne mitnehmen, wenn sie die richtigen Neulinge identifizieren.

Im vergangenen November fühlte sich so mancher Anleger in die besten Zeiten des Neuen Markts zurückversetzt. Gleich drei Unternehmen gingen binnen einer Woche an die Börse. Das hatte es seit dem Börsencrash im Jahr 2000 nicht mehr gegeben.

Tatsächlich stehen Börsengänge (IPO) wieder auf der Tagesordnung. Gleich zwei Dutzend Firmen wollen sich in diesem Jahr listen lassen. Die Anleger freut es, locken doch hohe Zeichnungsgewinne.

Anzeige

„Langfristig interessant sind Firmen mit aussichtsreichen Geschäftsideen, guten Zahlen und einer sinnvollen Ver­wendung des Börsenkapitals“, weiß DWS-Fondsmanager Tim Albrecht.

Obwohl der Börsenaufschwung für IPOs ein günstiges Umfeld ist, schafften es von den 15 Börsenneulingen des vergangenen Jahres nur drei Unternehmen, ihren Einstandskurs dauerhaft zu übertreffen. Und hohe Ersttagszuwächse von 54 Prozent (Erol Solar Energie) oder 29 Prozent (Q-Cells) sind Ausnahmen.

Clevere Anleger kaufen nach den Erfahrungen mit dem Neuen Markt nämlich nur, wenn die Story der IPOs valide ist. „Die Versprechungen sollten die Investoren gezielt abklopfen“, rät Friedhelm Breuers, Leiter Aktiengeschäft der West LB. Der erste Blick gilt dem Geschäftsmodell. Der Börsen­kandidat sollte in einer zukunftsweisenden Branche tätig sein.

„Viel versprechend sind derzeit etwa Solar, Biotech oder Immobilien“, rät Breuers. Gehört die Firma hier zu den größ­ten Anbietern, besetzt sie eine lukrative Nische und hat sie gute Beziehungen zu Kunden und Lieferanten, dann lohnt ein Blick auf die Geschäftszahlen.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 01/2006, Seite 134, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...