Finanzen + Vorsorge Finanzielle Krisen rechtzeitig erkennen

Finanzielle Krisen rechtzeitig erkennen

Finanzielle Krisen rechtzeitig erkennen

Im hektischen Tagesgeschäft bleibt selten Zeit für eine langfristige Planung. Drohende finanzielle Krisen werden dabei schnell übersehen. impulse.de gibt Tipps, wie Unternehmer merken, wenn es kritisch wird.

Wolfgang R. ist ein Experte auf seinem Gebiet. Der 45-jährige Schlossermeister ist spezialisiert auf Kunstschmiedearbeiten. Treppengeländer, Gartenzäune oder Garagentore. Viele Kunden schätzen seine Qualität und kunstvolle Arbeit. Zehn Mitarbeiter hat sein Betrieb in den letzten Jahren eingestellt. Alle haben gut zu tun. Die Firma floriert und hat eine rosige Zukunft. Glaubt jedenfalls Wolfgang R.

Sein Bankberater ist nicht dieser Meinung. Zwar sind die Auftragsbücher der Schlosserei voll. Und es kommt auch genügend Geld herein, um alle laufenden Kosten zu decken. Doch wie es wirklich um die Finanzen seiner Firma bestellt ist, weiß Wolfgang R. nicht. Er kennt weder seine Umsatzrendite noch weiß er, wie liquide sein Unternehmen eigentlich ist. Daß in naher Zukunft Geld fehlt, weil viele Kunden nur schleppend oder gar nicht zahlen, ist Schlossermeister R. nicht bewußt.

Anzeige

Das Thema Finanzen ist für viele Unternehmer eine komplexe und schwierige Aufgabe. Sie sind Experten auf ihrem Fachgebiet. Die zur Führung eines eigenen Betriebes notwendigen unternehmerischen Kenntnisse sind in vielen Fällen jedoch nur angelesen. Und die Steuerung der Liquidität über Kontoauszüge und die jährliche Aufstellung von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung, beziehungsweise einer Einnahmen- Überschussrechnung reicht bei weitem nicht aus.

Firmenchefs sollten sich deshalb immer die finanzielle Situation ihres Unternehmens vor Augen führen. Denn ist eine Krise da, wird es teuer. Sie schon im Ansatz zu vermeiden, wäre billiger gewesen. Die folgenden Fragen helfen Ihnen dabei, rechtzeitig zu erkennen, wie es um Ihre Firma steht. Je häufiger Sie mit Nein antworten, desto dringender wird eine sorgfältige Überarbeitung Ihrer Finanzen, am besten in Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater.

Liquidität:

  • Nutzen Sie weitere Instrumente zur Steuerung Ihrer Finanzen als Ihren Kontoauszug?
  • Reicht Ihr derzeitiger Kreditrahmen aus?
  • Nutzen Sie bei Zahlung Ihrer Rechnungen oft die Möglichkeit eines Skontoabzuges?
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Rechnungen so schnell wie möglich beglichen werden?

Vermögen (Einzelunternehmen)

  • Haben Sie eine Übersicht über Ihre privaten und geschäftlichen Einnahmen und Ausgaben?
  • Richten Sie Ihre Privatentnahmen an der geschäftlichen Entwicklung aus?
  • Haben Sie ein Privat- und ein Geschäftskonto?

Eigen-/Fremdkapital

  • Wissen Sie, wie groß Ihre augenblickliche Zinsbelastung des Fremdkapitals ist?
  • Ist die Höhe der Zinsbelastung für Sie zu verkraften?
  • Wissen Sie, wie hoch Ihr aktueller Kreditspielraum/Ihre Kreditlinie ist?
  • Ist Ihre Eigenkapitalausstattung ausreichend?
  • Ist Ihre Fremdkapitalausstattung ausreichend?

Rentabilität

  • Stimmt Ihre Preiskalkulation?
  • Wissen Sie, wie hoch Ihr Gewinn je angebotener Dienstleistung beziehungsweise angebotenem Produkt ist?
  • Haben Sie neben der Umsatzrendite schon einmal Ihre Eigenkapital- und /oder Ihre Gesamtkapitalrendite ermittelt?
  • Betreiben Sie auch eine Nachkalkulation?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...