Finanzen + Vorsorge Frische Kredite

Endlich bieten die Banken wieder Finanzierungen an. Und noch sind die Leitzinsen historisch tief. Günstiger können Unternehmen nicht investieren. impulse hat die aktuellen Angebote verglichen. Und verlost zehn Ratgeber "Bankgespräche richtig führen". Füllen Sie dafür einfach das Formular am Fuße dieser Seite aus.

Solchen Kunden gibt eine Bank gerne Kredit: Maryo Fietz (Foto), Chef einer erfolgreichen Dichtungsfabrik aus Burscheid im Rheinland,
liefert jeden Monat pünktlich seine aktuelle Betriebsauswertung, hat immer schon im Februar seine Jahresbilanz erstellt. Das macht er seit der Übernahme des Betriebs seines
Vaters vor drei Jahren so. Jetzt erntet
er die Früchte. Er gehört zu den Ersten,
die von der neuen Finanzierungsbereitschaft
der Banken profitieren.

Kaum dass er sein Kreditgesuch bei
seinen Hausbanken platziert hatte, lag
die Zusage schon auf dem Tisch. Für
eine neue Fabrikhalle bekam er von
der Volksbank Solingen-Remscheid
und der örtlichen Kreissparkasse insgesamt 2,3 Millionen Euro Kredit. Ein zehnjähriges Darlehen mit 4,7 Prozent Festzins: „Das Angebot kam nicht nur schnell. Es war auch unschlagbar günstig“, freut sich Fietz.

Anzeige

Über prompte und günstige Finanzierungsangebote
wundert sich derzeit so mancher Firmenchef in
Deutschland. Die Nachrichten vom
Kreditmarkt sind eindeutig: Es gibt
wieder frisches Geld für Mittelständler
– und selten war es so günstig wie
heute. Die harte Konkurrenz zwischen
den Banken und das Rekordtief
bei den Leitzinsen sorgen für gute
Konditionen. Langfristige Investitionsdarlehen
kosten Festzinsen von
weniger als fünf Prozent. Der durchschnittliche
Kontokorrentzins fiel laut
Bundesbank-Statistik zu Jahresbeginn
erstmals unter sechs Prozent.
Auch die staatliche Förderbank KfW
will mehr kleine und mittelständische
Firmen mit günstigen Krediten versorgen. Dazu hat sie die Fördermitteltöpfe
neu sortiert und die Zinskonditionen
gründlich renoviert.

Einziger Wermutstropfen bei den
neuen Regeln zur Kreditvergabe: An
einem Bonitätsrating kommt kein
Unternehmer vorbei. Eine gute Eigenkapitalquote, eine geregelte Nachfolge,
vorausschauende Planungen sowie ausreichende Sicherheiten sind Voraussetzungen für günstiges Geld.
Doch trotz penibler Prüfungen hat
sich die Finanzierungslage deutlich
entspannt. „Der Investitionsstau
könnte sich bald auflösen. Mehr Unternehmer
als je zuvor kommen in den Genuss frischer Kredite“, sagt Dietrich H. Hoppenstedt, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands.

Höchste Zeit also, um Geschäftserweiterungen
in Angriff zu nehmen. Aber auch, um
nachzuverhandeln und bestehende
Rahmenkredite zu erhöhen.
Zu lange warten sollten die Firmenchefs
indes nicht. Zwar sind die
Zinsen in Europa noch auf einem historischen
Tief. In den USA hat die
Notenbank die Leitzinsen aber bereits
zweimal erhöht. Und sobald in Europa
die Konjunktur anzieht, wie dies
Optimisten prophezeien, wird auch
hier die Zentralbank die Zinsschraube
anziehen.

Den vollständigen Artikel sowie alle Banken und alle Angebote im Überblick können Sie in der impulse-Ausgabe 05/2005, Seite 16, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

< ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...