Finanzen + Vorsorge Gesetzlich oder privat?

Gesetzlich oder privat?

Gesetzlich oder privat?

Für Krankenversicherung und Rente müssen Unternehmer selbst sorgen. Nicht in jedem Fall fahren Chefs mit privatem Schutz am besten.

Für Krankenversicherung und Rente müssen Unternehmer selbst sorgen. Nicht in jedem Fall fahren Chefs mit privatem Schutz am besten.

Stefan Albers handelte schnell:
»Als ich im April 2003 vom
Landgericht meine Ernennungsurkunde
zum Versicherungsberater bekam,
habe ich erst mal meine privaten
Policen neu geordnet. Schließlich
musste ich von nun an ganz allein für
die Krankenkasse meiner Familie und
für meine Altersversorgung aufkommen.«

Anzeige

»Dabei gilt die Faustregel«, so Jörg
Heidemann vom Deutschen Versicherungs-
Schutzverband in Bonn, »für
Gründer lohnt sich fast immer die Privatrente.
Die private Krankenversicherung
jedoch nur in bestimmten
Fällen.« Versicherungsagenten versuchen
häufig, Gründern den privaten
Schutz in beiden Bereichen schmackhaft
zu machen. Denn da winken
lukrative Provisionen. Oft fahren junge
Unternehmer beim finanziellen
Schutz gegen Krankheit mit einer
Kombination von gesetzlichem und
privatem Schutz aber besser.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von impulse – jetzt im Handel.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...