Finanzen + Vorsorge Günstig bauen

Trotz steigender Zinsen bleiben Hypotheken billig wie selten zuvor.

Firmenchefs, die mit einem Eigenheim oder mit Mietwohnungen fürs Alter vorsorgen wollen, sollten die Entscheidung nicht auf die lange Bank schieben. Auch wenn erst für die kommenden Monate der Bau neuer Firmengebäude vorgesehen ist, lohnt es sich, den Baubeginn vorzuziehen. Denn noch ist das Geld für den Bau oder Kauf von Immobilien günstig zu haben. Kosteten Hypotheken Anfang der 90er Jahre fast zehn Prozent, so sind heute für Baudarlehen mit einer Laufzeit von fünf oder zehn Jahren bei günstigen Finanzmaklern noch nicht einmal vier Prozent zu zahlen. Selbst Banken wie beispielsweise die Santander Consumer Bank oder die SKG Bank verlangen für zehnjährige Darlehen kaum mehr. Auch wer vor Jahren teuer den Bau einer Fabrikhalle, des Eigenheims oder von Mietwohnungen finanziert hat und jetzt eine Anschlussfinanzierung sucht, sollte sich schnell entscheiden und die günstigen Bedingungen nutzen.

Das geht sogar, wenn erst mittelfristig ein neuer Kredit benötigt wird. Mit einem Forward-Darlehen lassen sich die aktuellen Konditionen für Jahre im Voraus sichern. Bei den meisten Anbietern dürfen bis zur
Fälligkeit des Altdarlehens 36 Monate vergehen. Einige Institute wie Dresdner Bank oder Quelle Bausparkasse lassen nur Aufschubzeiten von 24 Monaten zu. Der Aufschlag auf die heutigen Konditionen bis zur
Abnahme des neuen Kredits beträgt – abhängig von Anbieter und Laufzeit des neuen Vertrags – pro Monat zwischen 0,01 Prozent (beispielsweise Axa Bank oder DG Hyp) und 0,03 Prozent. Die neue mit einem Forward-Darlehen gesicherte Hypothek muss meist eine Laufzeit von fünf oder zehn Jahren haben. Dabei ist
es gleichgültig, ob das Darlehen in den nächsten Wochen oder erst in
einigen Monaten benötigt wird.

Anzeige

Weitere Artikel aus dem Ressort Finanzierung+Vorsorge können Sie in der impulse-Ausgabe 12/2006, Seite 124, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...