Finanzen + Vorsorge Jetzt aber ran

Ab 2005 sind Lebensversicherungen nicht mehr steuerfrei. Letzte Chance für Firmenchefs, sich die alten Renditevorteile zu sichern.

Historisch nennen Anlageberater die Änderung zum Jahreswechsel. Ab 2005 wird es in Deutschland keine Altersvorsorge geben, die steuerfrei ist.
Nur wer bis 31. Dezember dieses Jahres eine Lebensversicherung abschließt, kann Erträge letztmalig ohne Zugriff des Fiskus kassieren. Das
gilt sowohl für Kapital bildende und
fondsgebundene Lebensversicherungen
wie für betriebliche Direktversicherungen
oder Rentenversicherungen mit der Option auf Kapitalauszahlung.

„Unternehmer, die jetzt für sich und ihre Familie Policen abschließen, sichern sich bei guten Versicherern bis zu 5,8 Prozent Rendite“,
sagt Stephan Günther vom Versicherungsmakler
Marsh in Hamburg.

Anzeige

Ab 2005 wird bei der Rente hier zu Lande alles anders. Dann tritt das Alterseinkünftegesetz in Kraft. Mit ihm sperrt der Gesetzgeber die letzte Möglichkeit, steuerfrei für das Alter vorzusorgen.

Erträge aus privaten und betrieblichen Lebensversicherungen werden fortan voll besteuert. Es sei denn, Anleger lassen sich die Police erst nach dem 60. Lebensjahr als monatliche
Rente auszahlen.

Noch bis Silvester können sich Firmenchefs jedoch die alten Steuerprivilegien sichern und Lebenspolicen zu den alten Konditionen abschließen. Dabei entscheidet allein
die Wahl der richtigen Versicherung über die Höhe der Rendite. Alle Assekuranzen garantieren eine Verzinsung von mindestens 2,75 Prozent.

Doch Gesellschaften, die gut wirtschaften, holen für ihre Kunden bis 5,8 Prozent raus. Karl-Heinz Reimer, Chef des Versicherungsinformationsdienstes
FSS-online, lobt vor allem die Europa, Axa und Asstel: „Das sind derzeit die besten Lebensversicherer in Deutschland“, sagt er.

Den kompletten Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 12/2004, Seite 128, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...