Finanzen + Vorsorge Jetzt in Japan einsteigen

Anleger, die auf japanische Aktien setzen, können nach den Verlusten der vergangenen 20 Jahre wieder mit hohen Renditen rechnen.

Die jüngsten Entwicklungen in Tokio
machen Hoffnung wie selten zuvor:
Die Investitionen der Firmen steigen
und mit ihnen die Gewinne. Die Immobilienpreise
ziehen erstmals seit 14
Jahren wieder an, und die private
Konsumnachfrage nimmt weiter zu.

Nach Meinung der Experten wird die
Wirtschaft im Land der aufgehenden
Sonne in diesem Jahr um 2,1 Prozent
wachsen. 2006 werden es nach Meinung
von Kathy Matsui, Chefstrategin
von Goldman Sachs, sogar drei Prozent
sein. Noch sind japanische Aktien
günstig bewertet. Wer davon profitieren
will, sollte jetzt einsteigen.

Anzeige

Direktanlagen in asiatische Aktien
sind für deutsche Anleger auf Grund
fehlender Informationen meist zu riskant.
Besser sind Beteiligungen über
Aktienfonds. Die besten in Japan investierenden und in Deutschland zum
Vertrieb zugelassenen Fonds brachten es schon im vergangenen Jahr auf Renditen von mehr als 20 Prozent.

Weitere Meldungen aus dem Magazin Finanzierung + Vorsorge können Sie in der impulse-Ausgabe 05/2005, Seite 118, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...