Finanzen + Vorsorge No Risk, more Profit: Risikostrategien für den US-Markt

No Risk, more Profit: Risikostrategien für den US-Markt

No Risk, more Profit: Risikostrategien für den US-Markt

Der Sprung über den Atlantik bietet Herstellern und Händler oftmals große Geschäftschancen - kann aber auch zu einem teuren Unterfangen werden. impulse.de zeigt, worauf Sie achten müssen.

Der Sprung über den Atlantik bietet Herstellern und Händler oftmals große Geschäftschancen – kann aber auch zu einem teuren Unterfangen werden.
Denn in den Vereinigten Staaten ist die Produkthaftung für Firmen zu einem schwer kalkulierbaren Risiko geworden.

Aktuelles Beispiel: Der Lipobay-Skandal brachte dem Bayer-Konzern in den USA bislang rund 2000 Klagen und mögliche Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe ein. Für amerikanischen Anwälte sind Produkthaftpflichtprozesse auf jeden Fall ein gutes Geschäft. Sie erhalten als Erfolgshonorar zwischen 40 und 50 Prozent der zugesprochenen Entschädigungssumme.

Anzeige

Besonders teuer kann es für schuldig beklagte Firmen aufgrund so genannter „Punitive damages“ werden – eine Besonderheit des amerikanischen Rechts. Sie sollen den „Übeltäter“ für schändliches Verhalten bestrafen, wenn er vorsätzlich, böswillig oder grob fahrlässig handelte und andere abschrecken. „Punitive damages“ können beispielsweise zuerkannt werden, wenn der Hersteller sein Produkt ohne Abhilfemaßnahmen weiter vertreibt, obwohl er weiß, dass es fehlerhaft ist und zu einem schweren Personenschaden führen kann. Die von den Gerichten festgelegten Beträge übersteigen oftmals den normalen Schadenersatz um das Drei- bis Zehnfache.

Die mit den Besonderheiten des nordamerikanischen Marktes bestens vertraute Beratungsgesellschaft USAforum in Tübingen macht durch Seminare und Firmentrainings deutsche Unternehmen fit für den US-Markt. Inhaber und Geschäftsführer Bernd K. Zeutschel sowie die USAforum-Experten und Referenten Matthias Rösler, John Weisner und Kenneth J. Moran
zeigen bei impulse.de auf, über welche Fallstricke Firmen in punkto Produkthaftung stolpern können und wie sie Risiken in den Griff bekommen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...