Finanzen + Vorsorge Private Equity in Deutschland

Eigenkapital für Existenzgründer

Eigenkapital für Existenzgründer

Der deutsche Private-Equity-Markt hat sich im vergangenen Jahr stabilisiert und gibt Anlass zu verhaltenem Opitimismus.

Der deutsche Private-Equity-Markt hat sich im vergangenen Jahr stabilisiert und gibt Anlass zu verhaltenem Opitimismus. Zu diesem Schluss kommt die Studie „Europe Buyout Review 2003“ von Initiative Europe und Bridgepoint.

Zwar haben sich die Bruttoinvestitionen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr mit 5,4 Milliarden Euro halbiert, doch blieb die Anzahl der Public-to-Private-Transaktionen mit 29 stabil.

Anzeige

Dadurch sank das durchschnittliche Buy-out-Volumen von 395 Millionen Euro in 2001 auf 187 Millionen Euro. Deutschland lag damit noch vor Großbritanien, das auf ein durchschnittliches Volumen von 146 Millionen Euro kam.

Darüber hinaus hat die Zahl der Buy-outs in Deutschland nach einem Tief in der ersten Jahreshälfte 2002 im dritten und vierten Quartal wieder zugenommen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...