Finanzen + Vorsorge REITs

Real Estate Investment Trusts, kurz REITs genannt, sind spezielle börsennotierte Immobilienaktiengesellschaften. Bisher gibt es sie in den USA, Schweiz, Frankreich, Japan und Holland.

Vorteile für Anleger: Die Steuergesetze stellen Immobilientrusts von der Körperschaftsteuer frei, wenn mehr als 75 Prozent des Gewinns aus Geschäften mit Immobilien stammt. Im Gegenzug sind die Unternehmen dazu verpflichtet, 95 Prozent ihres Nettoeinkommens an ihre Anleger auszuschütten. Für den Investor eine Art staatliche Garantie, dass die Gewinne tatsächlich bei ihm ankommen. Außerdem zahlt der Anleger nur für einen Teil der Ausschüttungen Steuer.

Im Gegensatz zu den in Deutschland üblichen offenen Immobilienfonds ist der Verkauf von Anteilen an REITs unproblematisch. Denn im Gegensatz zu Fonds müssen die Anteile nicht von der Gesellschaft zurückgenommen werden, sondern werden als Aktien an der Börse gehandelt.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...