Finanzen + Vorsorge Rendite mit Miete

Für Investoren sind Wohnhäuser interessanter denn je - wenn sie in der richtigen Stadt liegen.

Wenn es um Wohnimmobilien geht, ist Wulff Aengevelt optimistisch. „Nach mehreren Jahren der Schwäche und der Stagnation stehen die Chancen am deutschen Wohnungsmarkt gut“, weiß der geschäftsführende Gesellschafter der gleichnamigen Immobilien GmbH & Co KG in Düsseldorf. Optimismus in Bezug auf die Miet- und ­Preisentwicklung auch bei Hartmut Bulwien, einem der führenden deutschen Immobilienexperten. „Die Talsohle ist durchschritten, es geht wieder aufwärts.“

Doch wo sollen Anleger kaufen? In welchen Städten ist in den kommenden Jahren mit ordentlichen Wertsteigerungen zu rechnen? Konkrete Antworten liefert exklusiv für impulse die auf Immobilien spezialisierte Münchner Beratungsfirma Bulwien Gesa AG. Ihre Experten haben die 125 größten deutschen Städte in Bezug auf ihre Qualität als Standort für Wohnimmobilien unter die Lupe genommen. Das Ergebnis gibt die Immobilienentwicklung in den kommenden fünf Jahren an – als Abweichung vom Durchschnitt aller Städte (impulse 10/2006).

Anzeige

„Insbesondere Mietshäuser in Städten mit guter Wirtschaftskraft und wachsender Bevölkerung bieten Aussicht auf beste Renditen, wie beispielsweise Frankfurt am Main und Münster“, sagt Experte Bulwien. Erfasst wurden für die Bewertung jedoch nicht nur die für Großobjekte relevanten Daten, sondern auch die für Mehr- und Einfamilienhäuser. So sind verlässliche Aussagen über deren Miet- und Preisentwicklung an den besten Standorten möglich.

Exklusiv: Immobilien-Check

impulse sagt jedoch nicht nur, wo sich der Erwerb von Betongold lohnt. Wer wissen will, was sein Mietshaus oder Firmengebäude heute wert ist, der beteiligt sich am Immobilien-Check. Exklusiv für impulse-Leser erstellt die Tüv Süd Immowert GmbH, ein Unternehmen der Tüv Süd AG, ein Gutachten, aus dem der aktuelle Wert der Gewerbeimmobilien oder des Mietshauses hervorgeht. Und das zu besonders günstigen Konditionen. Denn die Teilnehmer an der gemeinsamen Aktion von impulse und Tüv Süd Immowert zahlen 25 Prozent weniger als sonst üblich. „Das Gutachten stellt nicht nur den aktuellen Wert der Immobilie fest, sondern lässt auch Aussagen über deren langfristige Wertentwicklung und Restnutzungsdauer zu“, erläutert Holger Busch von der Immowert. Denn die Experten berücksichtigen nicht nur Bausubstanz und Qualität des Standorts, sondern beziehen auch überregionale Entwicklungen in die Bewertung mit ein.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 11/2006, Seite 138, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...