Finanzen + Vorsorge Rendite-Renner Firmenfonds

Günstiger als Publikumsfonds, offener als Spezialmandate: Institutionelle Fonds sind eine ideale Anlage für kleinere Firmen.

Die Lücke zwischen beiden Welten ist gewaltig: Bei Publikumsfonds sind Anleger schon mit 50 Euro im Monat dabei. Wer aber bei derselben Bank einen Spezialfonds nur für das eigene Unternehmen auflegen will, wird mit weniger als 25 Millionen Euro kaum vorgelassen. Mittelgroße Lösungen waren lange rar: Erst seit einigen Jahren gibt es Firmenfonds – speziell ausgerichtet auf die Ansprüche kleinerer Unternehmen.

Wer Geld aus der Betriebskasse anlegen will, kann von den Produkten mehrfach profitieren: Erstens versprechen die Anbieter, ihre Strategie stärker auf Anlagebedürfnisse von Firmen auszurichten – die Arbeit des Managements wird dadurch transparenter als bei vielen Publikumsfonds. Zweitens sind ihre Gebühren niedriger – das erhöht die Nettorendite.

Anzeige

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 12/2006, Seite 150, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...