Finanzen + Vorsorge Spezialisten für kleine Summen

Auch Privatkunden-Forderungen lassen sich verkaufen. Aber dafür gibt es erst wenige Factoring-Anbieter.

Bohren, Füllen und Polieren sind für Andreas Gofferje alltägliche Arbeitsschritte. Aber wenn es darum geht, die Löcher in der eigenen Kasse zu stopfen, lässt der Zahnarzt lieber andere Profis ran. Seit sechs Jahren schon setzt er auf die Hilfe der ZAG Plus Medical-Finance. Sie erledigt für den Osnabrücker die komplette Abrechnung und hakt als Factoring-Gesellschaft nach, wenn ein Kunde nicht pünktlich zahlt. Im Fall des Falls treibt ZAG offene Forderungen auch per Mahnverfahren ein. Gofferje bekommt davon nur wenig mit – er hat das Geld auf dem Konto, sobald die Abrechnung erledigt ist. „Ich hatte fast 40000 Euro Außenstände“, erinnert sich der Zahnarzt. „Und ich hasse Schulden, bei mir wie bei anderen.“

Risiko verlagern

Anzeige

Gofferje hatte Glück, einen Dienstleister für das Geschäft mit den Patienten zu finden. Denn anders als im Handel zwischen Geschäftsleuten ist das Factoring privater Forderungen erst in wenigen Branchen möglich. Die meisten großen Anbieter winken sogar grundsätzlich ab. Doch bei einer Hand voll Factoring-Gesellschaften werden zumindest Firmen einiger Branchen ihre Forderungen gegen private Kunden los – und das zu überschaubaren Preisen.

Hauptgrund für die Zurückhaltung der meisten Anbieter ist die Furcht der Branche vor Ausfällen: „Bei Privatkunden ist die Überprüfung der Zahlungsfähigkeit besonders schwierig und teuer“, erklärt Ulrich Brink, Geschäftsführer des Deutschen Factoring-Verbands. Darüber hinaus müssen die Leistungen, die hinter einer Rechnung stehen, abgeschlossen sein. Der Forderungsankauf rechnet sich daher für die Anbieter meist nur bei regelmäßigem Leistungsaustausch – und entsprechendem Geldfluss: „Der Factor übernimmt dauerhaft das Risiko. Daher will er wissen, ob ein Kunde auch Folgerechnungen zahlen kann“, sagt Rechtsanwalt Brink.

Den vollständigen Artikel können Sie in der impulse-Ausgabe 09/2006, Seite 112, nachlesen.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...