Finanzen + Vorsorge Verprassen Sie Ihr Haus

Verprassen Sie Ihr Haus

Verprassen Sie Ihr Haus

Nicht nur Versicherungen und Wertpapiere taugen zur Vorsorge. Lebenslange Rente gibt es auch für die eigenen vier Wände.

Das eigene Heim gilt in
Deutschland als Synonym
für mietfreies Wohnen«, erklärt Werner
Wallau. »Anders in Großbritannien
und den USA. Dort bessern viele
ihre Altersbezüge durch Immobilien
auf«, erläutert der auf die Verrentung
von Häusern und Eigentumswohnungen
spezialisierte Experte aus Hannover.

In den angelsächsischen Ländern
werden die eigenen vier Wände in eine
Rente umgewandelt und der Ruheständler
erhält zugleich ein lebenslanges
und mietfreies Wohnrecht. Erst
nach dem Tod des ehemaligen Besitzers
kann der Käufer frei über die Immobilie
verfügen.

Anzeige

»Die ideale Zusatzversorgung für
Haus- und Wohnungseigentümer, die
im Alter knapp bei Kasse sind«, preist
Jürgen Bohnenberger das aus den angelsächsischen
Ländern übernommene
Modell. Der Stuttgarter vertritt mit
der Euro-Plus-Swiss AG eine der beiden
Firmen, die derzeit eine Immobilienrente
in Deutschland anbieten.
»Der Rentner kann trotz des Verkaufs
des Hauses in den eigenen vier Wänden
und damit in der gewohnten Umgebung
wohnen bleiben«, ergänzt sein
Mitbewerber Peter Brauckmann von
der Life Rente GmbH in Dortmund.

Bei Life Rente erhält ein 72-jähriger
Mann, dessen Immobilie 300.000
Euro wert ist, bis an sein Lebensende
649 Euro, wenn er in seinem Haus
wohnen bleibt. Verlässt er das ehemals
eigene Heim, etwa weil er sich für den
Aufenthalt in einem Seniorenheim
entscheidet, steigt die monatliche
Überweisung auf 1358 Euro. Neben
dem Wert der Immobilie hängt die Rente vom Alter des Verkäufers und
damit von seiner Lebenserwartung ab.
Dabei gilt: je jünger der Verkäufer, desto
geringer die monatlichen Überweisungen.
Schließlich gibt es die Rente
lebenslang. Life-Rente-Kunden müssen
mindestens 65 Jahre sein. Bei Euro-
Swiss gibt es entsprechende Angebote
schon ab 60 Jahre.

Beide Firmen gehen beim Kauf
der Immobilien auf Nummer sicher.
Da sie nicht wissen, wann sie frei über
Haus oder Wohnung verfügen können,
berechnen sie einen Risikoabschlag
vom Verkehrswert. Er beträgt
bei Life Rente mindestens 30 Prozent,
bei Euro-Swiss 20 Prozent.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von impulse – jetzt im Handel.

Neugierig geworden, aber noch kein Heft-Abonnent? Dann Geschenk auswählen und online abonnieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...