Finanzen + Vorsorge Vormünder, Betreuer, Beistände und Pfleger (Betreuungsrisiken)

Vormünder, Betreuer, Beistände und Pfleger (Betreuungsrisiken)

Vormünder und Pfleger, die mit der Betreuung von Dritten befasst sind, können in Anspruch genommen werden wegen unsachgemäßer Vermögensanlage, der Nichteinholung einer vormundschaftsgerichtlichen Genehmigung, der Übertragung von Prüfungspflichten auf ungeeignete Personen sowie der verspäteten Stellung von Rentenanträgen.

Die Jahresprämien für Betreuungsrisiken liegen bei einer Versicherungssumme von 100 000 Euro bei 180 Euro (plus Versicherungssteuer). Zuschläge werden berechnet, wenn das zu betreuende Vermögen gewisse Wertgrenzen übersteigt.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...