Finanzen + Vorsorge Wie führt man Bankgespräche?

Die hohe Zahl der Privatpersoneninsolvenzen in Deutschland hält weiter an: 45.900 Verbraucher stellten 2004 Insolvenzanträge, um eine Restschuldbefreiung zu erlangen; das sind 37 Prozent mehr als im Vorjahr. Experten rechnen mit bis zu drei Millionen überschuldeten Haushalten. Die steigende Arbeitslosigkeit verschärft die Situation zusätzlich. Eine Trendwende ist damit noch lange nicht in Sicht.

Hauptgläubiger sind in der Regel Banken. Viele Privatkunden, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen fürchten die Banken als besonders schwierige Gesprächspartner – und das nicht erst in einer finanziellen Krise. Schon bei normalen Kreditverhandlungen erscheint ihre Haltung dem Laien oft undurchschaubar.

Einen zuverlässigen Leitfaden für eine reibungslose, zielorientierte Zusammenarbeit mit der Bank bietet der neue Ratgeber „Bankgespräche richtig führen“ aus der Reihe Haufe Taschenguide. Von der Kontoeröffnung über den Kreditantrag bis hin zum Insolvenzverfahren stellt das handliche Büchlein im Taschenformat alles Wichtige in einfachen Worten dar. Der Leser lernt seine eigenen Ziele definieren und die der Bank richtig einschätzen. Damit kann er in jeder Lage optimal verhandeln – mit dem bestmöglichen Ergebnis für sich selbst.

Anzeige

Zahlreiche Beispiele, Tipps und Checklisten etwa zur Bestandsaufnahme der eigenen Ertrags- und Vermögenssituation erleichtern die praktische Umsetzung. Selbst heikle Aufgaben wie die Erarbeitung eines Sanierungskonzepts sind dank übersichtlicher Schritt-für-Schritt-Anleitungen leicht und sicher zu bewältigen. Ein Stichwortverzeichnis führt sofort zur richtigen Antwort auf jede Frage. Wichtige Fachbegriffe wie Basel II, Effektiv- und Nominalzins oder Vorfälligkeitsentschädigung werden in einem Glossar knapp und verständlich erklärt.

Die Autoren Bernd und Rolf Ahrendt kennen als langjährige Bankmitarbeiter die Innenperspektive einer Kreditanstalt sehr genau. Ihre fundierten und praxisnahen Ratschläge sind von unschätzbarem Nutzen für jedes Bankgespräch – besonders wenn es einen Kredit aufzunehmen oder eine Finanzkrise zu meistern gilt.

Bankgespräche richtig führen

Von Bernd und Rolf Ahrendt

Broschüre, 128 Seiten, 6,60 Euro

Rudolf Haufe Verlag

ISBN 3-448-06541-2

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...