Gründung Die Rechnung bitte!

Jeder zweite Bundesbürger hat schon mal im Internet eingekauft. Dabei trat in einer neuen Umfrage Erstaunliches zu Tage: Nicht die modernen Bezahlverfahren werden von den Kunden bevorzugt, sondern die herkömmliche Rechnung.

Rund 81 Prozent aller deutschen Internetnutzer shoppt im World Wide Web – das ist das Ergebnis einer Befragung des Branchenverbands Bitkom unter mehr als 1000 Personen ab 14 Jahren. Es ist bequem, man ist ort- und zeitunabhängig, und die Vergleichbarkeit der Preise hilft, so manches Schnäppchen zu erstehen.

Interessanterweise füllen die 30- bis 49-Jährigen mit einem Anteil von 90 Prozent besonders häufig die Online-Warenkörbe. In der sonst so internetbegeisterten Generation der unter 30-Jährigen kaufen nur zwei von drei Deutschen im Web.

Anzeige

Nicht ganz so modern geben sich die Deutschen allerdings, wenn es ums Bezahlen geht: 42 Prozent bevorzugen den Einkauf per Rechnung, ein Drittel gewährt dem Händler Vorkasse. Erst danach folgenden die speziell für das Internet entwickelten Abrechnungssysteme wie Paypal, T-Pay oder Click & Buy mit 21 Prozent. 20 Prozent der Online-Kunden akzeptieren die Lastschrift oder ordern per Nachnahme (18 Prozent). Am wenigstens beliebt ist die Abrechnung per Kreditkarte (17 Prozent).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...