Gründung Freiberufler weiterhin begünstigt

In einem aktuellen Urteil hat das Bundesverfassungsgericht zu Gunsten der Freiberufler entschieden: Anwälte, Ärzte, Architekten und sonstige Selbständige müssen auch künftig keine Gewerbesteuer zahlen.

Nach Meinung der Richter gibt es auch heute noch „signifikante Unterschiede zwischen freien Berufen und Gewerbetreibenden“. Aus diesem Grund verstößt die Steuerbefreiung nicht gegen den Gleichheitsgrundsatz (Aktenzeichen 1 BvL 2/04). Entscheidend war auch, dass die Freiberufler in den Gemeinden im Normalfall weniger Kosten verursachen als Gewerbetreibende. Zudem müssen wegen der gestiegenen Freibeiträge lediglich 30 Prozent der Gewerbeunternehmen überhaupt Gewerbesteuer an das Finanzamt zahlen.

Kleiner Wehrmutstropfen: Das Bundesverfassungsgericht beschloss außerdem, dass Personengesellschaften auch dann Gewerbesteuerpflichtig sind, wenn sie nur teilweise gewerblich tätig sind.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...