Gründung Google+ jetzt auch für Firmen

Gerade einmal fünf Monate ist das soziale Netzwerk von Google jetzt online - und schon mehr als 40 Millionen Nutzer haben sich registriert. Seit dem 8. November 2011 können nun auch Firmen einen Account eröffnen.

Nach Facebook und Twitter können Firmenchefs nun auch noch über ein drittes Internet-Portal enge Kontakte zu Kunden oder Lieferanten knüpfen: via Google+, das seine Tore für die Wirtschaft geöffnet hat.

McDonald’s, Sony, Pepsi und Toyota gehören zu den ersten namhaften Unternehmen, die sich auf Google+ präsentieren. Aus der deutschen Wirtschaft sind vor allem die Verlage und Automobilkonzerne schnell mit von der Partie. Aber auch kleinere Gesellschaften wie etwa die Online-Shopping-Plattform Dawanda haben innerhalb weniger Stunden eine Präsenz eröffnet.

Anzeige

Google+ ähnelt in seinem Aufbau und seiner Strategie dem Netzwerk Facebook – hat jedoch einige Feinheiten mehr zu bieten. Zum Beispiel die so genannten „Circles“: Die Nutzer können ihre geknüpften Kontakte verschiedenen Gruppen zuordnen. So lässt sich später leichter unterscheiden, welcher (Kunden-) Kreis bestimmte Informationen erhalten soll und die Mitarbeiter können direkt mit ihrer speziellen Kundengruppe kommunizieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

(Kommentare werden von der Redaktion montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr freigeschaltet)

Bitte beantworten Sie die Sicherheitsabfrage (Anti-Spam-Schutz): *Captcha loading...